Schwerin in mystischen Nebelbildern

Der Nebel verhüllt Details der Stadtlandschaft. Der Dom mit seinem 117,5 m hohen Turm ist kaum zu erkennen. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Stadtzentrum | Im Vergleich zu anderen Jahreszeiten beschreibt die Oktobersonne einen ziemlich flachen Bogen am Himmel und kann Dunst und Nebel kaum noch auflösen.

Die Nebelschicht verleiht jedoch der Stadtlandschaft eine einzigartige Dimension des Geheimnisvollen. In dieser geradezu mystischen Atmosphäre erscheinen die Sehenswürdigkeiten allerdings nur schemenhaft verschwommen.

Die Fotoserie zeigt durchaus akzeptable Motive aus der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern.

Oktober 2016, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.