Der Schweriner Burggarten in winterlichem Outfit

Auf dem Weg zur Schlossinsel mit dem Burggarten. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Burggarten | Hochnebelartige Wolkenfelder, aus denen immer wieder Schneeschauer fallen, ziehen über die Stadt hinweg. Trotzdem ist in der kalten Jahreszeit ein Spaziergang rund um das Schloss durchaus angebracht.

Der Burggarten unter der leichten Schneedecke bietet zwischen den kahlen Bäumen und Sträuchern ungehinderte Sichtbeziehungen auf die Architektur, auf den reichen figürlichen Schmuck.

Im Burggarten entstand im Laufe der Jahre eine Anlage aus Treppen, Terrassen, mit Gartenräumen, Skulpturen und einer begehbaren Grotte. Nach der aufwändigen Rekonstruktion in den Jahren von 2001 bis 2008 ist die gesamte Burggartenanlage wieder eine bemerkenswerte Sehenswürdigkeit, die sich auch bei Winterwetter von ihrer schönsten Seite zeigt.

Februar 2015, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.