TSV Friesen Hänigsen Handball: Weibliche D-Jugend 1: Stark gekämpft – und zum Glück gewonnen [9.2.14]

In einem rassigen Spiel standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber: Die Mädels der weiblichen D-Jugend 1 des TSV Friesen Hänigsen hatten die Spielerinnen SG Misburg zu Gast. Das Hinspiel in Misburg hatten die Hängiserinnen deutlich mit 13:21 gewonnen.
Doch dass die laufstarken Misburgerinnen einen guten Handball spielen können, das machten sie von Anfang an deutlich. Die Friesengirls begannen mit etwas mehr Glück und führten bereits mit 6:2. Aber die schnellen Misburgerinnen konnten immer wieder durch die Abwehr marschieren , waren dann mehr oder weniger frei vor dem Tor und konnten die Bälle mit gewaltigen Würfen im Tor versenken. Torfrau Cassidy Hermenau war absolut machtlos. So stand es schnell 10:10 und beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Bis zur Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, so dass es mit einem gerechten 13:13 in die Kabinen ging.

In der zweiten Halbzeit erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start und konnten sich mit 16:14 in Führung werfen. Kim Rüdiger konnte sich immer wieder durch geschicktes Ausspielen der Gegenspielerinnen durchsetzen und den Ball im Tor versenken. Ronja Selzam spielte ihre Schnelligkeit abermals voll aus und zwang mit ihren harten Würfen die gute Misburger Torhüterin insgesamt neunmal, hinter sich zu greifen.
Aber nicht nur das Spiel nach vorn ist wichtig, auch hinten muss konzentriert gearbeitet werden. Hier zeigte sich: es gibt noch viel Trainingsbedarf. Die jungen Damen aus der Landeshauptstadt gaben nicht auf und konnten bis zum 19:17 immer wieder auf zwei Tore rankommen.
Doch dann kamen zwei Sternstunden: eine hatte Emely Dierßen aus der E-Jugend und die andere Cassidy Hermenau im Tor. Emely spielte auf der rechten Außenbahn und konnte auf dieser Position insgesamt fünf tolle Tore machen. Cassidy Hermenau vereitelte mit blitzschnellen Reaktionen einige gute Würfe der Misburgerinnen und legte damit den Grundstein zum knappen 26:22 Sieg.
Beide Mannschaften machten ein tolles Spiel und letztlich hat die glücklichere Mannschaft gewonnen. Ein Unentschieden wäre auch gerecht gewesen.

Für Hänigsen spielten: Cassidy Hermenau (Tor), Ellen Bukoll, Emely Dierßen (5), Antonia Ewers, Merit Granobs, Hanna Mundt, Kim Rüdiger (7), Ronja Selzam (9),
Ann-Kathrin Ulbrich (2) und Annika Voltmer (3).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.