TSV Friesen Hänigsen Handball: Großer Tag für den Handball in der Gemeinde Uetze

Am 01.12.2013 hatte das Warten endlich ein Ende. In der Ballspielhalle in Hänigsen trafen die Friesen auf den Tabellen Zweiten Vfl Uetze. Man hatte sich intensiv auf den Gegner vorbereitet und stand mit einem 14 Mannkader in den Startlöchern. Alexander Jäger und Christoph Kluth konnten verletzungsbedingt ihr Team leider nur von der Tribüne aus unterstützen. Alle waren hoch motiviert und entschlossen die Tabellenführung zu verteidigen.
Als die Mannschaften das Parkett betraten bot sich allen Spielern ein berauschender Anblick, mehrere hundert Zuschauer waren in die Halle gekommen und die Tribüne war bis auf den letzten Stehplatz ausgelastet.

Beide Mannschaften standen selbstverständlich unter enormen Druck, denn jeder wollte für sein Dorf alles geben. Der erste Pfiff ertönte und eröffnete das Duell Uetze gegen Hänigsen. In den ersten Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen, beide Teams spielten stark auf, wobei die Uetzer ihre Stärken im Rückraum sehr effizient in Szene setzten und die Hänigser auf ihre
erstklassigen Außen zurück griffen um die Abwehr des Gegners zu überwinden.

Nach den ersten Minuten stand es 7:7 und der Ausgang des Spiels war völlig offen, doch dann gelang es den Uetzern immer öfter einfach Tore zu erzielen, während die Friesen zu oft im Angriff kein Tor werfen konnten. Somit ging man mit einem geringfügigen Rückstand in die Halbzeit. Trainer Sören Marris ermutigte den Kader in der zweiten Halbzeit in der Abwehr noch einmal richtig Beton anzumischen und vor allem die gefährlichen Rückraumspieler des Vfls unschädlich zu machen.

Hoch motiviert ging man auch in zweite Halbzeit doch dann der Einbruch, durch rasantes Tempospiel und gezielte Würfe ging der Kontrahent mit acht Toren in Führung. Man würde allerdings nicht 16:0 Punkte aufweisen können wenn man nicht auch in so einer Situation die passende Antwort parat hätte! So kämpften sich die Gelben wieder zurück ins Spiel und kamen gegen Ende sogar wieder auf ein Tor an Uetze heran.

Schlussendlich reichte es leider nicht und man musste eine Niederlage mit 31:34 hinnehmen. Sichtlich enttäuscht war die gesamte hänigser Fraktion, während die Uetzer zurecht einige Lieder anstimmte. Die gesamte erste Herren bedankt sich bei den treuen Fans die uns in keiner Sekunde des Spiels im Stich gelassen haben, ihr seit unsere größte Motivation vielen Dank dafür!
Nach dem Spiel verblieb man noch lange in der Halle, denn nüchtern betrachtet war es ein großartiges Spiel, indem beide Mannschaften einmal mehr ihre sehr hohe Spielklasse bewiesen haben und zeigen konnten wie stark der Handball in der Gemeinde geworden ist und auch mit welcher Begeisterung die Einwohner der Dörfer hinter ihren Teams stehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.