TSV Friesen Hänigsen Handball: 1. Damen siegt gegen SV Wacker Osterwald

Leichte Unruhe und Aufregung war der Handball-Damen 1 des TSV Friesen Hänigsen vor ihrem Punktspiel gegen den SV Wacker Osterwald anzumerken - es ging um Punkte, die dringend gebraucht wurden.
Doch die Aufregung war schnell vergessen und es ging mit vollem Einsatz in die 1. Halbzeit. Die Mannschaft war in Hochform und ließ den Gegner kaum eine Chance, ein Tor zu erzielen. Starke Abwehrblöcke und schnelle Reaktionen sorgten für einige Tempogegenstöße, die mit einem Tor belohnt wurden. Im Angriff taten sich die Friesen-Damen ein wenig schwer, sodass ordentlich gekämpft werden musste. Doch mit Yvonne „Bulli“ Costin und Anke Wittig im Rückraum, Anika Koschinsky als „Eins-gegen-Eins-Kämpferin“ und Marie-Sophie „Gürkchen“ Schaprian auf der Außenposition war das dann kein Problem mehr und es wurden wunderschön anzusehende Tore erzielt.
In der Pause motivierte Trainer Mike Koschinsky seine Mannschaft, jetzt nicht nachzulassen und noch einmal dreißig Minuten zu kämpfen. Genau das machten die Damen auch: Sieben-Meter wurden zielsicher im Tor abgelegt und Tempogegenstöße zugunsten des Gegners verhindert. Absolute Hochleistung zeigten Natalie „Nata“ Karau und Maike Treutmannim Tor. Ein kleiner Konzentrationsknick ließ Wacker Osterwald noch einmal nahe an die Friesen heran kommen, doch den Sieg und die notwendigen Punkte ließen diese sich nicht mehr nehmen. Endstand: 25:22

Es spielten: Anke „Schöni“ Kallmeyer, Anika Koschinsky, Yvonne „Bulli“ Costin, Anke „Ronny“ Wittig, Aylin Weiß, Karen Beinsen, Lena Stützer, Vanessa Meyer, Ina Meyer, Marie-Sophie „Gürkchen“ Schaprian, Maike Treutmann (TW), Natalie „Nata“ Karau (TW).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.