Mit dem Neuenburgverein in die Klosterkirche Goseck

Wann? 29.10.2013 18:00 Uhr

Wo? Schloss Goseck, Goseck DE
Krypta in der Klosterkirche Goseck (Foto: Reinhard Schmitt)
Goseck: Schloss Goseck | Der Remisentreff des Neuenburgvereins am 29. Oktober 2013 führt in die Klosterkirche des Schlosses Gosecks. Die Führung durch die Kirche mit Bauforscher Reinhard Schmitt beginnt um 18 Uhr. Im Anschluss ist ein gemeinsames Abendessen in der Gaststätte „Zur Henne“ geplant. Anmeldungen unter 034465-36761 und 26262 oder per Email verein@schloss-neuenburg.de sind unbedingt erforderlich.

Die umfänglichen Instandsetzungs- und Restaurierungsarbeiten in der Gosecker Schlosskirche zwischen 2010 und 2013 konnten dank Unterstützung seitens des Bauherren, der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt, und des zuständigen Planungsbüros zu kontinuierlichen Dokumentationen und Untersuchungen zur Baugeschichte der Kirche genutzt werden.
In Vorbereitung auf die Instandsetzungs- und Restaurierungsmaßnahmen konnten durch das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie eine Vielzahl neuartiger Befunde erhoben werden, auf die Reinhard Schmitt kurz eingehen wird. Vor allem jedoch wird es von Interesse sein, die restaurierte Kirche mit der zurückgewonnenen Krypta erleben zu dürfen.

Der Referent hatte sich erstmals im Jahre 1996 mit der Baugeschichte der Kirche befasst und 1999 darüber einen Aufsatz veröffentlicht. Viele der damals aufgeworfenen Fragen sind nach nunmehr gut 15 Jahren geklärt. Die hohe bau- und kunstgeschichtliche Bedeutung der am 29. September 1053, also vor genau 960 Jahren, geweihten Klosterkirche wird im Vergleich mit den in der Nachbarschaft gelegenen Dom- und Klosterkirche in Merseburg, Naumburg und Zeitz sowie mit Bauten in der Pfalz und in Bremen veranschaulicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.