Freundebücher

inside: echte Freunde, mit denen man im Kindergarten Gemüse gemeinsam häckselte, Papierschiffchen in Pfützen versenkte, unvergessene Schneeballschlachten..machte..zusammen Rad fahren lernte...stundenlang auf der Kindergartencouch zusammen Bücher durchstöberte...Musik und Geschichten lauschte..kuschelte....zusammen weinte und lachte.....Kindergartenfreunde....die sich gegenseitig..interessante Frisuren kreierten..auf Bäume kletterten....Prinzessin oder Feuerwehrmann...waren...
Geheimnisse und Maultaschen teilten... und sooo vieles mehr was Eltern nicht
wissen.... Die Kidz..nun schon vierzehn...fünfzehn...sagen oft...im Kindergarten...
weisst Du noch....Jetzt erfahren Eltern wie eng und wertvoll die Bande waren,
die sie im Kindergarten knüpften..
Ein nicht ganz neues Phänomen...sind....Freundebücher...jetzt schon in der
Kinderkrippe..die Eltern geben was sie können... Hobbys der Einjährigen...
Lieblingsfilm...im Kindergarten..machen es die Kinder selbst....weil die cleveren Fünfjährigen schon ganz gut schreiben können, sich in ihrer Sprache ausdrücken...
Im KIndergarten gehören Freundebücher dazu...die Kinder sind mit Seele dabei..
zu sagen..was sie lieben...was sie bedrückt...
eine Mutter hat einmal, als meine Tochter es dem Freund gab...auch in dieses
Büchlein geschrieben...und der Mann der Frau auch...meine Kleine war verdutzt..
musste lachen...ich..nicht...Ich machte mir Gedanken...darüber...
Wer fragt einen Erwachsenen... was er liebt... was er hasst... besonders gut kann...
nach der Lieblingsfarbe...Träumen...Wünschen...was würde ein grosser Mensch
antworten...wenn er drei Wünsche frei hätte...wer interessiert sich für diesen Menschen... wirklich...Alles dreht sich ums Ego....die anderen??..pfff... Wer
hat Dich das letzte Mal gefragt...was Deine Lieblingsblume ist....welche drei
Dinge Du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest...?
Wir sollten die Welt wieder mit Kinderaugen sehen... und...unseren Nächsten...
fragen...was er liebt.... welches seine Lieblingsfarbe ist.....wetten....dass er Dich
verdutzt ansieht....
An Weihnachten treten sich die Menschen die Füsse platt, fahren sich fast über den
Haufen...vor Stress...um noch was "Besonderes"..für die nahen Angehörigen zu
kaufen.....aber....wäre es nicht besonders...den Menschen...Zeit zu schenken...
ihnen zuzuhören..und...sich wirklich für sie zu interessieren...sie nach ihrem Lieblingsduft zu fragen..... anstatt ihnen einen Weihnachtsstern vor die Nase
zu halten... ? ...

Frohe Weihnachten !!
Eure petra
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.