Kräppelwanderung hat viele Anhänger in Holzhausen

Obwohl nur halbtags gewandert wird und auch nur wenige Kilometer zurückgelegt werden, hat die jährliche "Kräppelwanderung" bei den Wanderfreundinnen und Wanderfreunden Holzhausen im OHGV doch eine ganze Menge Anhänger.
Und so zog auch dieses Jahr wieder am letzten Februarwochenende der Duft von frischem Kaffee und die Vorfreude auf Kräppel sowie leckere Berliner rekordverdächtige 56 Mitglieder und auch Gäste an den Start "Unter der Linde". Oder war es ganz einfach für einige Freunde auch das angekündigte gesellige Beisammensein in der Hütte am Hünstein? Aber wie auch immer, es musste ja erst einmal ein Stück gewandert werden. Pünktlich um 13.00 Uhr und bei herrlichstem Sonnenschein wurden alle durch den Wanderführer des Tages Erich Reichel begrüßt und los ging es über die Gasserstraße, den Steilweg und an der Dautphe entlang in Richtung Herzhausen. Später bog der Wanderführer aber nach rechts ab, so dass wir zum Schutzgebiet gelangten und danach links unterhalb des Elmers-Berges einen sehr schönen Wanderweg benutzten. Wieder in Richtung Holzhausen überquerten wir die K 74 und kurz darauf folgte eine anstrengende Steigung bis zur Schutzhütte auf dem Hünstein.
Ohne Fleiß kein Preis und deshalb war die Einkehr der Lohn. Da fleißige Helfer die Kräppel und den Kaffee schon bereitgestellt hatten, konnte der gemütliche Teil der Wanderung beginnen. Hans Wolf, unser Vorsitzender bedankte sich herzlich bei allen fleißigen Helferinnen und natürlich auch beim heutigen Wanderführer.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger extra / Marburg extra | Erschienen am 05.03.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
28.335
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 11.03.2014 | 08:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.