Gedenkwanderung des Oberhessischen Gebirgsverein zu den Hohensteinen

Anfang November stand wieder die jährliche Gedenkwanderung des Oberhessischen Gebirgsvereins (OHGV) auf dem Wanderplan. An diesem Tag wandern alle Zweigvereine des OHGV zu den Hohensteinen um den verstorbenen Wanderfreunden zu gedenken.
Alle zwei Jahre beteiligen sich die Wanderfreunde aus Holzhausen/Hünstein an dieser Wanderung.
Mit dem Bus fuhren die Holzhäuser nach Wolfgruben. Von da aus führte Wanderfreund Steven Sänger die Wandergruppe über die Lahnbrücke nach Kombach. Erst noch durch die Ortschaft und dann bergauf und bergab über die Landgrafenbuche bis zu den Hohensteinen. Dann trafen nach und nach alle Zweigvereine an der Gedenkstätte ein.
Die 1. Vorsitzende des Hauptvereins Rosemarie Langefeld begrüßte alle Wanderfreundinnen und Wanderfreunde. Hans Günter Kratz, 2. Vorsitzender des Hauptvereins hielt die Gedenkrede.
Rosemarie Langefeld verlas die Namen der verstorbenen Wanderfreunde.
Nach einer Schweigeminute wurde zum Abschluss gemeinsam das Lied „Im schönsten Wiesengrunde“ gesungen.
Danach wanderten alle gemeinsam nach Katzenbach um dort einzukehren.
Nach der Einkehr fuhr ein Bus die Wanderer aus Holzhausen zurück ins Hünsteindorf. Auf der Heimfahrt dankte Ursula Bösser im Namen aller Wanderfreunde dem Wanderführer Steven Sänger für die schöne Wanderung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.