Cuxhaven: Tödlicher Unfall auf der A27

Cuxhaven: Am Dienstagabend hat sich auf der A27 ein tödlicher Auffahrunfall ereignet. Aus ungeklärten Gründen fuhr ein BMW einer 46-jährigen Frau auf. Die Twingo-Fahrerin erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Am Dienstagabend war eine 46-jährige Frau mit ihrem Renault Twingo um etwa 18:55 Uhr auf der A27 bei der Gemarkung Midlum in Fahrtrichtung Bremen auf dem Hauptfahrstreifen unterwegs. Aus noch unklarem Grund fuhr ihr ein Mann aus Geestland mit seinem grauen BMW Mini One auf. Durch den Aufprall geriet der Twingo ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Dabei zog sich die 46-jährige Fahrerin tödliche Verletzungen zu. Der Mann erlitt leichte Verletzungen.

Die Ermittlungen dauer an

Da die Ursache, warum der Mini-Fahrer auf das vorausfahrende Auto aufgefahren ist, noch nicht feststeht, wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Staden für weitere Untersuchungen beide Fahrzeuge sichergestellt. Feuerwehrkräfte aus Cuxhaven sowie Kräfte des THW waren an der Unfallstelle. Die Autobahn wurde dabei vorübergehend voll gesperrt.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.