Viele Besucher bei der Kalibahn

Rückkehr von der Tour (Foto: Dieter Barnekow)

Gut 120 Kinder, Eltern und Großeltern besuchten Heute die Ferienpassaktion der Kalibahn. Ein buntes Programm bot für alle Altersgruppen etwas. Die Fahrraddraisinen des Vereins fuhren im Stundentakt und waren jedes Mal voll besetzt. Auch Eltern und Großeltern konnten mal ein Stück Kalibahn schnuppern.

Die Vereinsmitglieder zeigten sich denn auch zufrieden mit den Teilnehmerzahlen und der Stimmung auf dem Gelände.
In vielen Gesprächen mussten die Kalibahner den Besuchern erklären, wie es mit ihnen weitergeht. Auf Unverständnis stieß dabei die Tatsache, dass der Verein noch immer in Ungewissheit lebt.
Der Konzern K+S hat noch immer nicht die ersehnte Vertragsverlängerung über 2015 hinaus in trockenen Tüchern.
Naturgemäß interessierten sich die Kinder nicht für dieses ernste Thema. Nur der kleine Raoul meinte:" wenn es die Kalibahn nicht mehr gibt, bin ich sehr traurig!"
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.