Alles neu bei der kalibahn

Neue Lok, neuer Name.
Die berechtigte Hoffnung weitermachen zu können, beflügelt die Kalibahner stark.
So wurde in der zurück liegenden Woche eine "neue" Lok erworben und von Köln nach Hänigsen gebracht.
Die Kleinlokomotive vom Typ KHD erweitert den Fuhrpark des Vereins um ein interessantes Fahrzeug.
Baujahr 1949, zuletzt im Einsatz bei der Cölner Benzin Raffenerie, gelangte die Kleinlok durch einen Tipp aus Eisenbahnerkreisen in Hänigsen.
Sie soll jetzt neu lackiert werden und dann die Ausstellung historischer Fahrzeuge erweitern. Die Lok ist voll funktionsfähig, so dass sie ab und an sicherlich im Bauzugeinsatz auf den Strecken der Kalibahn zu sehen sein wird.
Da es bereits eine ähnliche lok im Verein gibt, die auf den namen "Flip" hört, wird die Neue "Thekla" heißen.
Die Mitglieder des Vereins haben beschlossen, ihren Verein umzubenennen. Sie möchten damit ihre Verbundenheit zur Region und zu den ehemaligen Kalibergwerken zu Ausdruck bringen.
Das Werk in Hänigsen hieß "Riedel" und das in Wathlingen "Niedersachsen".
Der neue Vereinsname lautet nun "Kalibahn Niedersachsen Riedel".
2
2
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.