Über die neue Lust am deutschsprachigen Liedgut

Nach dem Charterfolg nun auf großer Tournee: Santiano. Bild: Stadthalle Rostock (Foto: Stadthalle Rostock)
 
Musik zum Tanzen und Zuhören: Tempi Passati sind auf der Bühne unschlagbar. Foto: UliG

Santiano, Tempi Passati und Cäthe suchen nach neuen Wegen


Kaum jemand in der deutschen Musikszene hatte vor einem Jahr das Musikprojekt Santiano im Blick. Nach dem unglaublichen, mit dreifachem Platin veredelten Debüt-Album „Bis ans Ende der Welt“ hat die norddeutsche Band, die Folk, Seemannsromantik und Schlager mit deutschen Texten auf einzigartige Weise miteinander vereint, mittlerweile bewiesen, dass sie alles andere als eine Eintagsfliege ist. Auch das im Mai 2013 veröffentlichte zweite Album „Mit den Gezeiten“ erreichte Platz 1 der deutschen Charts und steht kurz vor einer Platin-Auszeichnung. Nachdem die Band im vergangenen Sommer als Support für Schlagerkönigin Helene Fischer gefeiert wurden, geht es im November und Dezember auf eine große Tour durch über 60 Städte in in Deutschland und der Schweiz. Mit Rostock hat sich die stimmgewaltige Gruppe aus dem ohen Norden eine passende geschichtsträchtige Hafenstadt zum bevorstehenden Tourstart ausgesucht. Leinen los und Segel gesetzt heißt es heute Abend in Rostock.
Auch die norddeutsche Sängerin und Songschreiberin Cäthe hat mit ihrem Album „Verschollenes Tier“ ein außergewöhnlich spannendes Album produziert. „Das Tier steht als Synonym für die Verbindung mit dem Ursprünglichen, dem Instinktiven in mir.“, erklärt Cäthe. Mit Leidenschaft und unvergleichlicher Intensität kommt sie in ihren Liedern und Texten bis an Genre-Grenzen. Noch spielt Cäthe in kleineren, intimen Clubs. Eine große Zukunft ist ihr gewiss.
Auch die Leipziger Band Tempi Passati bedient musikalisch das wachsende Interesse an deutschen Texten mit ihrem Folk-und Coutry-Rock. Bereits im Jahr 2012 machten die Leipziger mit ihrem oft gespielten Lied "Fernweh" auf sich aufmerksam. Das neue Album der Gruppe hat mit dem Titel-Track "Ein Sommer geht langsam vorüber" sogar einen echten Radio-Hit in bester Liedermachertradition zu bieten. Neben besinnlichen Klängen haben Tempi Passati auch höchst eingängige und tanzbare Songs im Angebot. Besonders die launigen Instrumentalstücke "La luce in autunno" und "La prima neve e caduta" versprühen die Lebensfreude mediterraner Küstenorte. Der Schlager der neuen Platte ist die satirische "Politiker-Polka", die jeden Hörer im Zweivierteltakt mitwippen lässt. Diese Band überzeugt mit musikalischer Vielseitigkeit und einer ansteckenden Spielfreude. Für den besonderen Sound sorgen Johannes Uhlmann am Akkordeon und René Richter an der Trompete. Die Songs schreibt Bandleader und Gitarrist Raik Hessel. Seit Monaten belegt die mit ihrer "Politiker Polka" vordere Plätze in der deutschen Liederbestenliste. Im Februar 2014 wird sich die in Leipzig und Umgebung gefeierte Gruppe live auf einer Akustik Schlösser Tournee vorstellen. Los geht es am 12. Februar in der Alten Schlosserei Leipzig, weitere Termine: 13. Februar Schloss Goseck, 16. Februar Café Smedeberger, Bad Schmiedeberg, 17. Februar Fürstenkeller, Burg Querfurt, 18. Februar Schloss Herrenbreitungen, Breitungen/Werra und 19. Februar Schloss Weitersroda. Weitere Termine sollen folgen. Es darf getanzt werden!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.