Licht und Schatten beim Wasserballturnier in Uetersen

Kampf um den Ball. Der 17-jährige BSC-Nachwuchsspieler Torben Lemmel (blaue Kappe) im Spiel gegen SC Neptun Cuxhaven
Licht, aber auch Schatten offenbarten die Buxtehuder Wasserballer beim 10. Uetenser Wasserballturnier am vergangenen Sonntag. In der Rosenstadt im Kreis Pinneberg holte sich der Buxtehuder Schwimm-Club (BSC) im Rahmen der Saisonvorbereitung den 4. Platz.

Buxtehuder Wasserballer holen 4. Platz

So wechselhaft wie die Sonnenstrahlen, die zwischendurch das Wasser im Sportbecken glitzern ließen, spielten die BSC-Männer zwei Wochen vor Ihrem Stadtligastart. Waren die Niederlagen gegen die beiden Oberligisten SC Neptun Cuxhaven (0:5) und insbesondere gegen den späteren Turniersieger TV Keitum/Sylt (1:8) keine Überraschung, so schmerzhaft war die 0:6-Pleite gegen Konkurrent SV Poseidon Hamburg III. Die Blau-Gelben agierten ohne Druck nach vorne und wurden allzu leicht ein Spielball der Gegner. Erst nach der Mittagspause platzte der Knoten und Olaf Stern warf den BSC mit einem Hattrick gegen Gastgeber TSV Uetersen auf Siegeskurs. Nach dem 7:2-Erfolg folgte ein 3:2-Sieg gegen die Meldorf Seals aus Dithmarschen. Platz 4, ein versöhnlicher Abschluss nach einem unbefriedigenden Turnierstart.
„Wir dürfen uns nicht kontern lassen“, legt Torwart Sven Abraham den Finger auf den wunden Punkt seiner Mannschaft. „Stand die Abwehr im Halbkreis, kassierten wir nie ein Tor“, verdeutlichte Abraham.

Für den BSC spielten: Sven Abraham (Torwart), Olav Janssen, Irek Abraham, Olaf Stern, Markus Durstewitz, Torben Lemmel, Lennart Dammert und Jens Witte.

Platzierung: 1. TV Keitum/Sylt, 2. SC Neptun Cuxhaven, 3. Poseidon Hamburg III, 4. Buxtehuder SC, 5. TSV Uetersen und 6. Meldorf Seals.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.