Buxtehuder Wasserballer starten „aus der kalten Hose“ heraus in die Saison

Die Wasserballer des Buxtehuder Schwimm-Clubs (BSC) springen am heutigen Freitag endlich wieder ins Wasser. Anfang Dezember fiel der Saisonstart wegen des Orkantiefs „Xaver“ aus. Nun einen Monat später heißt der Hamburger Turnerbund 1862 III (HTB62) die Buxtehuder willkommen. Die Blau-Gelben schwimmen ab 19 Uhr im übertragenen Sinn „aus der kalten Hose heraus“ erstmals im neuen Wasserballleistungszentrum Wilhelmsburg an.

Die Vorbereitung zum Jahreswechsel fiel für die BSC-Sieben wegen der Trainingspause im Buxtehuder Hallenbad wie für alle anderen heimischen Vereine leider aus.Im vergangenen Jahr konnte der BSC gegen die Dritte des Zweitligisten HTB62 mit 8:5 gewinnen. Im Winter bestreitet der BSC alle seine „Heimspiele“ auf der Elbinsel Wilhelmsburg, da das Hallenbad Buxtehude nicht die notwendigen Spielmaße aufweist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.