Buxtehuder U13-Wasserballer beim Bundesvergleich

Am Wochenende tummelt sich der Buxtehuder Jugendliche Moritz Schulz mit Deutschlands bestem Wasserball-Nachwuchs im Sportbecken. Der 13-jährige Landeskaderspieler tritt mit der Hamburger Auswahl in Chemnitz bei den Spielen um den „Zwergen-Pokal“ an.

Talent Moritz Schulz in Chemnitz dabei


Die Teilnahme am bundesweiten U13-Jugendvergleich ist die erste bundesweite Bewährungsprobe für Moritz Schulz. Am vergangenen Wochenende qualifizierte sich der IGS-Schüler mit seinem Team SV Poseidon auf der norddeutschen Meisterschaft in Hannover für die nationalen Titelkämpfe. In Chemnitz spielt Hamburg in der Vorrunde gegen Brandenburg, Hessen und Gastgeber Sachsen. Anschließend geht es ab Sonnabendnachmittag um die Medaillen und Platzierungen.

Moritz Schulz spielt seit 2013 Wasserball. Angefangen hat er beim Buxtehuder Schwimm-Club (BSC). Eigentlich wollte Schulz „nur sicher schwimmen lernen“, fand aber bald mehr Gefallen beim Spiel des spritzigsten Mannschaftssportes. Seit Herbst letzten Jahres trainiert der 13-jährige beim Nachwuchs des Zweitligameisters SV Poseidon Hamburg. Mehrmals in der Woche geht es per S-Bahn ins Wasserball-Leistungszentrum im Wilhelmsburger Inselpark. Alleine muss Moritz nicht die halbstündige Fahrt antreten. Aus dem Buxtehuder Talentnest trainieren mittlerweile acht Jungs regelmäßig im Leistungszentrum!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.