Besuch des Klosterstollens im Bergwerk Barsinghausen

Begrüßung im Bergwek Barsinghausen
Ein Besuch des Klosterstollens in Barsinghausen ist ein Erlebnis für Alt und Jung.
Los geht es mit der Grubenbahn durch das Stollenmundloch ca.1,3 km in den
Berg.
Wasser rinnt von den Stollenwänden,die durch die mitgeführten Grubenlampen gespenstsch beleuchtet werden.
Der Grubenzug stoppt zum Ausstieg am einstigen Kohlenabbau.
Der Grubenführer leitet die Gruppe-Teilnehmerzahl pro Führung ist begrenzt,da ein Grubenführer max.20 Personen durch den Stollen führen kann,zu Fuß weiter.
Hautnah wird gezeigt,wie z.B.eine Sprengung vorbereitet wird und Schüttelrutschen,Wurfschaufelbagger die Kohle gefördert bzw.abtransportiert wurde.
Zu sehen bekommt ma alte Förderstrecken,verlassene Abbauen.
Für Technik-Fans und Laien gleichermaßen eine hochinteressante Führung und Lehrschau.
Im angeschlossenen Bergwerksmuseum werden Werkzeuge,Grubenlampen und vieles mehr sehr schön in Schaukäsen und Freiflächen presentiert.
Beim Betrachten all dieser Gegenstände kann man sich als Laie richtig in die schwere Bergwerksarbeit hineindenken.
Einig Fotos dieser Ausstellung und dem Stollen zeigen Details dieser hochinteressanten Bergwerksbesichtigung.
Ich kann nur empfehlen den Besuch in Barsighausen einmal einzuplanen und sich alles vor Ort gemeinsam anzusehen.
Also "Hinein in den Berg mit dem Bergmannsgruß--GLÜCKAUF---

Info:Homepage:www.Klosterstollen.de
Klosterstollen Barsinghausen
Hinterkampstrasse 6
Telf.Nr. 05105-514187
Mo.-Fr. 9.30-12.30
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.