Spaß, Musik, Bewegung, nette Leute, …

Burgwedel- Wtm: Grundschule Wettmar | … außerdem Einblick in Gesellschaft, Mode und Tanz aus vergangener Zeit. Wie lassen sich diese Dinge vereinen? Obwohl einige von euch Lesern nicht gleich darauf kommen mögen, ist für mich die Frage leicht zu beantworten, denn ich kenne die Lösung, seit ich 8 Jahre alt war.
Wenn es um eine Freizeitbeschäftigung geht, sind jedem andere Dinge wichtig. Manche gehen Joggen oder Tennis spielen, andere lernen Gitarre oder Singen im Chor und wieder andere treffen sich zum gemütlichen Kartenspielen. Und dann gibt es Menschen wie mich, denen beim Tennis der Spaß, beim Musizieren der Sport und beim Kartenspielen die Musik fehlt. Deswegen habe ich ein außergewöhnliches Hobby: HISTORISCHES TANZEN!
Dabei erlernt man Tänze aus vergangenen Zeiten, vor allem von Renaissance bis Wiener Klassik. Dazu wird sich z.B. in einer langen Gasse, einem Kreis oder Quadrat aufgestellt und es werden verschiedene Figuren eingeübt. Hierbei begegnet man vielen verschiedenen Mittänzern. Selbst für Einsteiger sind die leichteren Tänze schnell zu erlernen. Wenn die Choreografie sitzt, wird auf Feinheiten geachtet: mit welchem Fuß zuerst? Gegangen, gehüpft oder mit einem anderen speziellen Schritt?
Damals, vor 150 bis 300 Jahren, war dieses Tanzen natürlich nicht nur ein Hobby, sondern vor allem ein gesellschaftlicher Umgang. Vielleicht schenkte die Dame, die der Herr schon länger bewunderte, im ja auf diesem Ball einen Tanz? Diese Faszination kann man heute vor allem auf Seminaren und Workshops erleben, auf denen man netten Menschen aller Altersgruppen begegnet und gemeinsam Spaß am Tanzen hat (ein solcher Workshop hat auch mich motiviert, diesen Artikel zu schreiben).
Gelegentlich darf unsere Tanzgruppe die Ergebnisse des Trainings auf Veranstaltung unterschiedlichster Art präsentieren. Für Auftritte gibt es dann auch die passende Kleidung, die wir zum Teil selbst geschneidert haben. Dabei wird sich an historischen Vorbildern orientiert und gleichzeitig der Fantasie freien Lauf gelassen. Es entstehen prunkvolle Kleider und Gewänder samt Korsett, Rüschen, künstlichem „Hüftspeck“, wie es im Barock üblich war, und gelegentlich auch Hüten oder Schirmchen.
Die Begeisterung, die ich für dieses Hobby empfinde und die hoffentlich auch Sie als Leser/in dieses Artikels gepackt hat, darf ich zum Glück durch einen kleinen Verein, den Historischen Tanzkreis Burgwedel, an andere weitergeben. Unser Training findet donnerstags von 19.30 bis 21.00 Uhr in der Grundschule Wettmar, Schulstraße 12, in 30938 Burgwedel statt. Vielleicht möchten Sie einen der kommenden langen Winterabende für eine Schnupperstunde bei uns nutzen? Sie sind herzlich willkommen, egal ob jung oder alt, weiblich oder männlich, mit Partner oder ohne. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an den Vereinsvorsitzenden Jörg Düvel (05139/87723, j.duevel@htp-tel.de) oder an mich, Nina Düvel (Studentin und Übungsleiterin, erreichbar unter 0511/72728726 bzw. n.duevel@htp-tel.de). Wir freuen uns auf Sie!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.