Und am Ende gewinnt Soffner dann doch....

Vereinsmeister TVE - Tischtennis auch 2013: Michael Soffner!

TV Ehlershausen Tischtennis-Vereinsmeisterschaften 2013 ohne die ganz große Überraschung


Michael Soffner hat sich am Ende dann doch im Finale gegen Peter Heeren, seinem Mannschaftskameraden aus der ersten Mannschaft durchgesetzt. Zwischenzeitlich führte Heeren 2:1 nach Sätzen überraschend gegen den Überflieger der TVE-Tischtennisabteilung und Serienvereinsmeisterschaftsgewinner - Bericht zur Vereinsmeisterschaft 2012 - Soffner. Dann aber drehte dieser auf, fand zu seinem gewohnt tödlich-präzisem Spiel und seiner außergewöhnlichen Klasse zurück. So wurde Michael Soffner auch Vereinsmeister des TVE – Tischtennis 2013.

Vereinsmeisterschaft 2013? Gespielt am 10. Januar 2014? Richtig! Nicht, dass in Ramlingen-Ehlershausen einfach alles möglich ist: nein, es gab einfach keinen Termin, zu dem der Großteil der Sparte sich durchringen konnte.

So einigte man sich innerhalb der Sparte auf den ersten Trainingstag in 2014 – Freitag, 10.01.2014 um 18:00 Uhr hatte Abteilungsleiter zur internen Meisterschaft geladen. Für alles also die gleichen Bedingungen: kein Training mehr seit 4 Wochen durch Weihnachtsfeier und andere Termine.

Nun aber der Reihe nach: zur Gruppenauslosung trafen sich 13 Aktive der kleinen Sparte, um den Besten 2013 ihrer Mitte festzustellen. Auch wenn seit vier Jahren dieser eigentlich im Vorfeld schon feststeht – Michael Soffner, unser damals zugezogener Krack aus dem Süden unseres schönen Niedersachsens.

Schon im Viertelfinale schaltete der Abosieger seinen Vorjahresendspielpartner Christian Dohm recht deutlich mit 3:1-Sätzen aus. Über den Mannschaftskapitän der Ersten Thorsten Reibe zog Soffner dann ins Finale ein.

Den weitaus schwierigeren, langatmigen Weg ins Finale wählte der spätere Zweite Peter Heeren: jedes Spiel bis zum Finale ging über die volle (Tischtennis-) Distanz von 5 gespielten Sätzen, die er als Sieger die Platten in der Turnhalle an der Grundschule verließ.

Für Heeren ging es dann auch im Finale gegen Soffner über die volle Distanz. Allerdings zum ersten Mal mit einer Niederlage, und das im Finale. Bis zur Mitte dessen, so etwa im vierten Satz, sprach vieles für die große Überraschung – Soffner verliert gegen Heeren. Denn bis dahin war Soffner nicht wie gewohnt konzentriert, seine Durchschlagkraft ließ ungewöhnlich zu wünschen übrig. Aber auch Heeren brachte stark retournierte Bälle zurück, kam an vieles was eigentlich schon weg war doch noch dran, und ließ genau so den Favoriten wackeln. Bis der sich dann doch auf alte Stärken besann…

Der guten Form halber: Platz 3, also das kleine Finale, gewann Thorsten Reibe gegen Uli Bruns in einem spannenden nicht hochklassigen Spiel mit hohem Unterhaltungswert.

Michael Soffner – wir gratulieren Dir (wieder einmal) zur verdienten internen Meisterschaft 2013!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.