TSV Burgdorf/Badminton: TSV Burgdorf II startet mit zwei knappen Niederlagen

Gleich drei Leistungsträger fehlten dem Kreisligaaufsteiger zum Saisonstart in Barsinghausen am Wochenende. Neben Philipp und Monika Fromme musste kurzfristig auch Kapitän Klaus Klatt krankheitsbedingt passen. So sprangen Wolfgang Kammler und Devin Holert aus der
3. Mannschaft ein. Gegen die beiden Mitaufsteiger TSV Goltern und SG Ronnenberg 05 rechneten die Burgdorfer sich somit nur Außenseiterchancen aus.

In der ersten Partie gegen den Gastgeber aus Goltern starteten die Auestädter mit den beiden Herrendoppeln, während das Damenduo Helfers/Reinert kampflos gewann. Stephan Richter und Roy Gündel waren bei ihrer Zweisatzniederlage keineswegs chancenlos, machten aber zu viele leichte Fehler. Über drei Sätze kämpften Wolfgang Kammler und Devin Holert, zogen am Ende aber dennoch den Kürzeren. Leona Reinert glich im anschließenden Dameneinzel souverän auf 2:2 aus. Die Burgdorfer mussten nun unbedingt eines der Herreneinzel gewinnen, um die Chance auf ein Remis zu wahren - eine Herkulesaufgabe angesichts der beiden fehlenden stärksten Einzelspieler. So kam es wie es kommen musste. Alle drei Spiele gingen in zwei Sätzen verloren. Der abschließende klare Erfolg von Gündel und Helfers im Mixed hielt die Niederlage mit 3:5 immerhin noch in vertretbarem Rahmen.

Mit dem Misserfolgserlebnis im Nacken ging es nun gegen die Ronnenberger, mit denen sich die TSV in Bestbesetzung etwa auf Augenhöhe befindet. So standen wichtige Punkt für den Klassenerhalt auf dem Spiel. Erneut gingen beide Herrendoppel verloren, wenn auch Richter/Gündel in ihren drei Sätzen nicht ohne Chancen waren. Nicole Helfers und Leona Reinert benötigten beim 21:23, 21:9 und 21:5 einige Zeit, bis sie schließlich ihren Rhythmus fanden und sich durchsetzten. Leona Reinert komplettierte anschließend ihre makellose Bilanz mit einem 21:14 und 21:15 im Dameneinzel. Doch es half nichts. Wieder gingen alle drei Herreneinzel verloren. Nach dem 21:7 und 21:11-Erfolg von Nicole Helfers und Roy Gündel im Mixed hieß es schon wieder 3:5.

Die TSV Burgdorf II steht damit mitten im Abstiegskampf. Allerdings zeigen die knappen Ergebnisse auch, dass durchaus etwas drin ist.

Roy Gündel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.