TSV Burgdorf/Badminton: Philipp Fromme belegt einzigen Podestplatz für die TSV

Leona Reinert (links) Platz 4
Nur drei Burgdorfer SpielerInnen gingen am vergangenen Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften der Altersklasse U17-U22 an den Start. Dabei hatten die Burgdorfer fast ein Heimspiel, da der Heesseler SV Ausrichter war. Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl wurden am Samstag die Bezirksmeister im Einzel und gemischten Doppel ermittelt.
Nachdem Leona Reinert ihr erstes Spiel in der Altersklasse U17 noch klar gewinnen konnte, stand sie bereits im Halbfinale. Hier traf sie auf die an Nummer eins gesetzte Luca Marie Dietz (MTV Nienburg). Leider verlor Leona deutlich mit 11/9:21. Jetzt wollte sie sich wenigstens den 3. Platz sichern. Gegen Sarah Lesemann (SG Pennigsehl/Liebenau) war dies aber nicht zu realisieren. Leona fand nicht zu ihrem Spiel, unterlag klar in zwei Sätzen und belegte somit nur den 4. Platz.
Im Herreneinzel der Altersklasse U19 ging Devin Holert an den Start. Leider machte ihm immer noch seine Schulterverletzung zu schaffen, so dass er in seinen Spielen gegen Robin Lesemann (SG Pennigsehl/Liebenau) und Ramin Yousefi (SG Hannover Schwalbe/Bemerode) chancenlos blieb.
Bei den Herren der Altersklasse U22 gab es leider nur drei Meldungen, so dass hier jeder gegen jeden spielen musste, um den Bezirksmeister zu ermitteln. Hier traf Philipp Fromme zunächst auf Marcel Wieblitz (MTV Nienburg). Musste er den ersten Satz noch seinem Gegner überlassen, kämpfte er sich im zweiten Satz zurück ins Spiel und gewann diesen.
„Im dritten Satz habe ich schlecht gespielt und so verdient verloren, obwohl mehr drin gewesen wäre“, beurteilte Philipp den Spielverlauf. Das nächste Spiel gegen Gaspard Engel (MTV Nordstemmen) war im ersten Satz von sehr langen Ballwechseln gezeichnet, die Philipp aber mehrfach für sich entscheiden konnte und diesen Satz gewann. Im 2. Satz ließen aber Konzentration und Kondition nach und er verlor diesen. Der 3. Satz lief auch zunächst zu Gunsten von Gaspard. Aber Philipp kämpfte sich zurück und führte sogar 20:18. Am Ende gelang es ihm aber nicht, den siegbringenden Punkt zu machen und er unterlag mit 21:23. Philipp war trotz der zwei Niederlagen mit seinem 3. Platz zu frieden.
Leona und Devin starteten außerdem im gemischten Doppel der Altersklasse U19. Leider verloren sie gleich das erste Spiel, womit das Turnier für sie beendet war.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.