SSV-Segler auf großer Fahrt

Kleine Zwangspause wegen Flaute. 3 der 5 Flottillenschiffe

Großer Spaß und viele Erfahrungen auf der Familienflottille


Zum vierten mal war die Segelsparte des SSV-Schillerlage unterwegs. Die die 37 Seemänner und -Frauen starteten an Himmerlfahrt von Flensburg aus, die Förde und die Ostsee zu "erobern". Knapp die Hälfte der begeisterten Mitsegler waren Kinder und Jugendliche. Es war ja schließlich eine Familienflottille. Auf den Yachten "Merlisto", "Chuck", "Bruce", "Pluto" und "White Horse" ging es zunächst nach Hörup Havn in Dänemark. Dann bei perfektem Segelwetter weiter nach Dyvig. Einer der schönsten Yachthäfen Dänemarks. Von dort aus segelten die SSVler über Sonderborg und Glücksburg zurück nach Flensburg. Auch wenn mitunter der Wind etwas zu kräftig geblasen hat, sind alle wieder gesund und munter angekommen. "Das war mal wieder ein riesen Spaß und eine tolle Werbung für unsere Segelsparte", sagte Mit-Organisator Oliver Vollmering. Übernachten auf dem Boot, das Zusammspiel der ganzen Mannschaft als eine Einheit und natürlich der Spaß an der ganzen Veranstaltung machen die Familienflottille seit 5 Jahren zu einem unvergesslichen Ereignis für die Teilnehmer. Seit Sonntag haben die Segler nun wieder festen Boden unter den Füßen. Erstmal! Denn schon am kommenden Wochenende beginnt die Segelsaison für die SSV-Segelsparte am Steinhuder Meer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.