Schüler der Astrid-Lindgren-Schule Burgdorf schnuppern in den Badmintonsport

Am Freitag, den 4. März machte sich ein fünf köpfiges Trainerteam auf den Weg in die Astrid-Lindgren-Schule, um dort die ersten „Handgriffe“ des Badmintonsports zu vermitteln. C-Trainer Michael Helfers hatte ein 90-minütiges Trainingsprogramm ausgearbeitet, welches mit der Unterstützung des B-Trainers Edu Trochim und den Trainerassistenten Stephan Richter, Nicole Helfers und Monika Fromme vermittelt werden sollte.
In den Genuss dieses Trainings kamen alle drei 3. Klassen der Grundschule. Begonnen wurde mit einem kleinen Aufwärmspiel, bei dem die Kinder Federbälle in kleine Kästen transportieren mussten, um am Ende ihren eigenen Kasten „ballfrei“ zu halten und Sieger zu sein.
Nachdem jedes Kind seine Schlaghand (Hand, mit dem es auch schreibt) festgelegt hatte, wurde mit dieser Hand ein Luftballon mit der Vorhand und anschließend mit der Rückhand durch die Halle getrieben. Als Nächstes bekamen die Kinder zusätzlich einen Schläger, erlernten unterschiedliche Griffhaltungen und spielten erneut den Luftballon mit dem Schläger durch die Halle. Der Luftballon wurde dann durch einen Federball ersetzt. Die Kinder versuchten nun, einen zugeworfenen Federball in einem Ring zu platzieren, welches den meisten schon gut gelangt. Abschließend verteilten sich die Kinder zu zweit in der Halle und fast allen gelang es, sich die Federbälle zu zuspielen.
Jedes Kind erhielt am Ende des Trainings eine Teilnahmeurkunde, einen „coolen“
TSV Badminton Aufkleber und natürlich etwas „Süßes“.
Sowohl die Kinder als auch die Trainer hatten eine Menge Spaß und man war sich einig, dass man es auf jeden Fall wiederholen sollte!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.