Heesseler SV - 1.Herren: HSV gewinnt auch das Derby beim RSE mit 3:2 und überrascht die ganze Liga mit der Hinrundenbilanz!

Derbyjubel beim RSE ...
Vor der Saison wurde bei Insidern und HSV-Fans über die Aussage von HSV-Coach Niklas Mohs kräftig geschmunzelt, als er das sportliche Ziel bekanntgab: Ein Platz unter den ersten fünf Teams sollte schon anvisiert werden.

Dazu muss man wissen, dass der HSV mit Abstand das jüngste Landesligateam stellt und sich ausschließlich aus eigenen Juniorenakteuren zusammenstellt, was in der Region Hannover recht selten vorkommt.


Der HSV betitelt sich selbst gerne als Ausbildungsverein und lebt das ganz gezielt und konzeptionell im Juniorenbereich bis hin zur 1.Fußballmannschaft.

Deshalb reibt sich nun die gesamte Fußballszene verwundert die Augen, dass der HSV mit 32 Punkten und einem Torverhältnis von 50:23 auf dem 2.Tabellenplatz steht.

Wie geht das ?

Eigentlich ganz einfach zu erklären, Fußball ist bekanntlich eine Mannschaftsportart: Wenn folgende Faktoren zusammenpassen wie u.a. positive Grundeinstellung, hoher läuferischer Einsatz, konsequente Disziplin, taktische Umsetzungsqualität, uneingeschränkter Siegeswille, hohe Trainingsbeteiligung, starker Charakter und eine intakte Kameradschaft mit viel Freude & Spaß am Fußballspielen, dann passt ein Puzzleteil zum anderen und ein Erfolgsbild wird daraus.


Hört sich relativ simpel an, ist aber auch speziell vom Trainer Niklas Mohs und seinem Team eine hochkomplexe und akribische, jahrelange, kontinuierliche Aufbauarbeit.

Dafür stehen im Hintergrund folgende Herren in der Verantwortung:

Sportlicher Leiter: Helmut Eysser
Co-Trainer: Armin Peithmann
Torwarttrainer: Jörg Halm
Teammanager: Klaus Kietzmann mit Markus Wurm
Physio: Michael Sosnowski


Plus dem Förderverein sowie dem Gesamtvorstand des Heesseler SV.
Die bisherigen Highlights waren natürlich die beiden Auswärts gewonnen Stadtderbys bei der TSV Burgdorf (2:1) und gestern beim SV Ramlingen / Ehlershausen (3:2), das hat bei den Jungs natürlich eine riesige zusätzliche Motivation und Freude ausgelöst, dass nunmehr eine Serie von neun ungeschlagenen Spielen zur Folge hatte.

Und am nächsten Wochenende kommt es nun am Bischhofsholer Damm beim Tabllenführer SV Arminia Hannover zum absoluten Spitzenspiel. Bereits das Hinspiel verlor der HSV nach einen sehr gutem Spiel sehr unglücklich mit 1:2 Toren.
Jetzt ist das HSV Team noch weiter gereift und sie fahren mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen nach Hannover, um wieder ein tolles Spiel abzuliefern.

Denn auch in der Rückrunde möchte das HSV-Team die Fußballszene weiter zum Schmunzeln bringen …!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.