4 Bezirkstitel für Otzer Sprinterin

Viermal Gold für Sophie Zielonka

Die mittlerweile für die LG Weserbergland startende Otzerin Sophie Zielonka hat bei den Leichtathletik-Meisterschaften des Bezirks Hannover groß abgeräumt. In Hildesheim, wo am Sonnabend, dem 9. Mai die Sprint-Disziplinen über 100m und 200m stattfanden, hielt Zielonka die Konkurrenz auf Abstand. Ebenfalls ganz oben auf das Podest kam sie mit ihren Staffelkolleginnen Julia Reichert, Doreen Dehne und Maja Trivuncic von der LG Weserbergland. Einziger Wermutstropfen blieb die mit der Staffel angestrebte und mit der Siegerzeit von 50,05 s verpasste Qualifikation für die Deutsche U23 Meisterschaft im hessischen Wetzlar.

Titel Nummer 4 in Neustadt

Am nächsten Tag standen in Neustadt dann noch die 400m auf dem Programm. Auf der Stadionrunde trat Sophie Zielonka dann unter anderem gegen ihre früheren Staffelkolleginnen Isabell Artmann (Hannover Athletics) und Melanie Koch (TSV Burgdorf) an. So lautete dann auch der Zieleinlauf, wobei Zielonka mit Saisonbestzeit von 59,30 s als einzige unter der Minutengrenze blieb. Auf dieser Strecke wird Sophie Zielonka auch bei der Deutschen U23 Meisterschaft an den Start gehen, für die sie bereits mit ihren Vorjahresleistungen über 200m und 400m qualifiziert ist.

Spargel satt in Nienhagen

Am Himmelfahrtstag stand in Nienhagen der Sprintcup auf dem Programm. Nach drei absolvierten Strecken (60m/100m/200m) stand der zweite Platz hinter Teamkameradin Isabell Garling und vor Doreen Dehne (ebenfalls LG Weserbergland). Zum Lohn gab es bei der Siegerehrung 2 kg frischen Spargel, der abends gleich verzehrt wurde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.