Jagau radelt auch in 2015 - interessante Touren zum Mitradeln!

Burgdorf: Spittaplatz | Drei Touren stehen dieses Mal auf dem Programm, und zwar am Dienstag, 28. Juli, am Donnerstag, 30. Juli, sowie am Dienstag, 4. Juli. Die Streckenlänge steigert sich ein von Tour zu Tour. Spannend sind alle drei Radausflüge. Wir sind sicher, dass wir für Sie wieder ein paar besondere Entdeckungen ausgeguckt haben.

Für Dienstag, 28. Juli 2015, ist eine Tour von Springe nach Wennigsen geplant. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Springe. Wer von Hannover aus nach Springe kommt, nimmt am besten am hannoverschen Hauptbahnhof, Gleis 1, um 12.25 Uhr die S5. Ankunft in Springe ist um 12.55 Uhr. Vom Startpunkt aus geht es zunächst zum Apfelbaummuseum des Springer Künstlers Andreas Rimkus und zur Schöpfstelle in Völksen (Wasserflasche nicht vergessen!). Weitere Stationen sind die Glashütte in Steinkrug (ca. 15.30 Uhr), das Wohnprojekt "Graue Haare - buntes Leben" in Wennigsen sowie der Wasserpark in Wennigsen. Die Radtour endet nach ca. 28 Kilometern mit einer Einkehr im Biergarten "Pinkenburg" in Wennigsen (ca. 18 Uhr). Von Wennigsen aus gelangen Sie mit der S-Bahn zurück nach Hannover.

Für Donnerstag, 30. Juli 2015, ist eine Tour von Seelze nach Hannover geplant. Treffpunkt ist um 13 Uhr der S-Bahn-Haltepunkt Dedensen/Gümmer. Auch hier gilt: Mit der S-Bahn ist die Anreise von Hannover aus am einfachsten. Die S1 fährt um 12.28 Uhr am Gleis 1 des hannoverschen Hauptbahnhofs ab, Ankunft in Dedensen: 12.43 Uhr. Von dort aus geht es zunächst zur Lebenshilfe in Seelze. Manch einer erinnert sich vielleicht an die Trogbrücke, wo der Kanal die Leine überquert. Dort steht der zweite Stopp an (ca. 14.10 Uhr). Außerdem auf dem Programm: ein Besuch des Klosters Marienwerder (ca. 15 Uhr) und der Eilerswerke (ca. 15.45 Uhr) sowie die Besichtigung des Kalkringbrennofens im Willy-Spahn-Park (ca. 17.15 Uhr). Die Tour schließt nach insgesamt 31 Kilometern an der Gedenkstätte Ahlem (ca. 18 Uhr) ab, die einige vor zwei Jahren als Baustelle gesehen haben und die nun seit einem Jahr eröffnet ist. Wer dann keine Kraft mehr hat zum Nachhause-Radeln, steigt in die die Stadtbahnlinie 10 ein. Für diese Tour hat sich mit OB Stefan Schostok übrigens schon ein prominenter Mitradler angekündigt.

Am Dienstag, 4. August 2015, stehen dann runde 40 Kilometer auf dem Programm. Startpunkt ist dieses Mal in Hannover um 13 Uhr der Erlebnis-Zoo. Von dort aus geht es zunächst zur Abfalldeponie in Hannover-Lahe und dann weiter durch den Misburger Wald nach Lehrte-Steinwedel zum Allegorischen Garten (ca. 16.45 Uhr) und schließlich nach Burgdorf-Otze zum Fachwerkensemble, das Ehrenamtliche vor Ort geschaffen haben (ca. 18 Uhr). Von Otze aus fahren die S-Bahnen S6 und S7 zurück nach Hannover.

Wie immer freut sich die Region über viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Wer mitkommt, tut dies auf eigene Gefahr. Die Region übernimmt keine Haftung für etwaige Unfälle o.ä.

Hinweis zur Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln: In den S-Bahnen ist die Mitnahme der Fahrräder ganztägig möglich, von 8.30 bis 15 Uhr und ab 19 Uhr sogar kostenlos. Zwischen 15.30 Uhr und 19 Uhr müssen Sie einen Fahrschein fürs Fahrrad ziehen. In den Stadtbahnen der üstra ist die Mitnahme von Fahrrädern nur von 8.30 bis 15 Uhr und ab 19 Uhr erlaubt und dann auch kostenlos. Zwischen 15 und 19 Uhr sind Räder in den Stadtbahnen tabu.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.260
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.07.2015 | 00:06  
1.454
Christine Gross aus Burgdorf | 28.07.2015 | 20:20  
54.260
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.07.2015 | 17:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.