Müllgebühren müssen neu berechnet werden

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat die Müllgebührensatzung der Region Hannover heute als in Teilen unwirksam erklärt. Die Müllgebühren müssen nun neu berechnet!

In drei Normenkontrollverfahren gegen die Müllgebühren des Zweckverbands aha hatten sich Grundstückseigentümer unter anderem gegen die Festlegung eines Mindestvolumens, eine Kombination von mengenunabhängigen Grundgebühren und Gebühren nach Volume, sowie die Kombination von Grundgebühren pro Grundstück und zusätzlichen Kosten für jede Wohnung gewandt. Die Richter in Lüneburg hatten bereits 2012 eine frühere Gebührensatzung des Zweckverbands für unwirksam erklärt. Die Entscheidung vom Montag ist auch für den Ausgang der mehr als 7000 Klagen beim Verwaltungsgericht Hannover gegen die Gebührenbescheide der aha von Bedeutung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.11.2014 | 17:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.