Mein Freund der Baum ist tot, vier starben im frühen Morgenrot

Burgdorf: Wolfgang Obst | Mein Freund der Baum ist tot, vier starben im frühen Morgenrot
Vier prachtvolle, erst knapp 20 Jahre alte Ahornbäume fielen am Morgen des 10. Februar in der Rhedener Straße der Säge zum Opfer. Vier Bäume, die nach Ansicht einiger weniger Anlieger viel Laub verursachten und die Begrenzungssteine der eigenen Grundstücke leicht angehoben haben. Heute stört einfach alles. Ich will im Grünen wohnen, aber bitte keine Blätter in meinem Garten! Ich will keine Atomkraftwerke, aber bitte keine Stromtrassen in meiner häuslichen Nähe! Ich will eine Umgehungsstraße, aber bitte nicht vor meiner Tür! Ich will eine attraktive Innenstadt, aber bitte Parkplätze direkt vor den Geschäften! Ich will! Ich will! Ich will, aber bitte alles nicht zu meinen unmittelbaren Lasten! Das ist unsere Gesellschaft heute! Hoch lebe der Egoismus!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
19.359
Kurt Battermann aus Burgdorf | 12.02.2014 | 12:44  
123
Theo Döbel aus Garbsen | 12.02.2014 | 19:35  
241
Michael Rheinhardt aus Burgdorf | 12.02.2014 | 19:42  
36.757
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 13.02.2014 | 06:05  
119
Günther Diercks aus Burgdorf | 13.02.2014 | 11:07  
137
Ursula Wilson aus Burgdorf | 13.02.2014 | 18:50  
19.359
Kurt Battermann aus Burgdorf | 13.02.2014 | 19:12  
702
Wolfgang Obst aus Burgdorf | 19.02.2014 | 17:27  
119
Günther Diercks aus Burgdorf | 25.02.2014 | 11:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.