Immer mehr Gülle im Grundwasser..

Dieser Tage beginnt es in vielen Regionen Niedersachsens wieder zu stinken, weil viel zu viel Gülle aus Megaställen auf den Feldern entsorgt wird. Gülle, die unser Trinkwasser mit Nitrat belastet und unsere Gesundheit gefährdet. Diese Woche entscheidet sich, ob wir die Gülleflut auf den Feldern Niedersachsens stoppen.

Am Donnerstag verhandelt Bundesagrarminister Christian Schmidt mit seinen Länderkollegen über die Düngeverordnung. Bereits morgen wollen wir Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer in Hannover mehr als 200.000 Unterschriften gegen die Gülleflut überreichen. Unser Ziel: Er soll im Verbund mit den anderen Länder-Agrarministern Schmidt eine wirkungsvolle Düngeverordnung abringen.


206.486 Menschen haben den Appell bereits unterzeichnet. Sobald wir 250.000 Unterschriften zusammen haben, wollen wir unseren Appell den einflussreichsten Agrarministern der Länder und Landwirtschaftsminister Schmidt öffentlich übergeben.
Helfen Sie mit!
Mitmachen
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 17.03.2015 | 08:38  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 17.03.2015 | 10:27  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 17.03.2015 | 10:55  
4.339
k-h wulf aus Garbsen | 17.03.2015 | 12:11  
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.03.2015 | 17:44  
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.03.2015 | 17:48  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 17.03.2015 | 18:40  
5.965
Holger Finck aus Langenhagen | 17.03.2015 | 20:48  
5.965
Holger Finck aus Langenhagen | 17.03.2015 | 21:02  
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.03.2015 | 00:27  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 18.03.2015 | 05:43  
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.03.2015 | 16:25  
101
Harald Baumgarten aus Burgdorf | 21.03.2015 | 10:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.