1.000 Windräder pro Jahr - Einigung macht neue Überprüfung der Vorrangflächen notwendig!

Burgdorf: Stadtmitte | Lange haben Bund und Länder über den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien gestritten. Jetzt verständigten sie sich auf Eckpunkte einer Reform. Das betrifft unter anderem Norddeutschland: "Die Zahl der neuen Windräder soll begrenzt werden".

Jetzt geht es darum in der Region Hannover und im Bereich Burgdorf die Vorrangflächen noch einmal sehr genau zu überprüfen und umstrittene Standorte zu streichen.

Windräder in Dachtmissen, darf das sein, muss das sein? Was meinen Sie?

Auch bei den Mindestabständen fordert die FDP-Burgdorf 1.000 Meter zur Wohnbebauung festzuschrieben.

Dafür setzen wir uns in Burgdorf ein. Wir stehen zur Energiewende. Aber sie muss für die Menschen auch erträglich sein.


Bund und Länder einigen sich auf Eckpunkte bei der Ökostrom-Reform
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
4.293
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 01.06.2016 | 20:08  
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 01.06.2016 | 23:44  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.06.2016 | 16:14  
101
Harald Baumgarten aus Burgdorf | 04.06.2016 | 17:08  
415
Kai Peters aus Burgdorf | 11.06.2016 | 15:07  
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 11.06.2016 | 18:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.