. . . von einer Huckelpiste auf die " Autobahn"

. . . der Dünnschichtbelag wird mit Spezialgeräten auf die beschädigten Straßen aufgetragen und manuell begradigt . . .
Burgdorf: Weststadt | . . . Es schien ein "historischer Tag" zu werden, als die Anlieger der Nebenstraßen zwischen Moor- und Mönkeburgstraße in Burgdorf erfuhren, dass die vorhandene Straßenoberfläche komplett mit einem sogenannten Dünnschichtbelag, einem bewährten, bituminösen 1,5 cm dicken Belag überzogen werden soll.
. . . Über 50 Jahre ist es her, dass diese Straßen in der Weststadt angelegt wurden. Durch die ständigen Ausbesserungen der Oberfläche hatte z.B. die Harm-Wulf-Straße einem erbärmlichen Zustand erreicht, es war eine regelrechte “Huckelpiste “ entstanden. Ältere Leute wurden durch die Erschütterungen beim Radfahren gezwungen abzusteigen, das Fahrrad zu schieben oder eine andere Straße zum Erreichen des Ziels zu benutzen.
Nach zwei Tagen waren die Deckensanierungsarbeiten von einer Speziafirma erledigt.
. . . Von der Huckelpiste ist nichts mehr zu sehen und zu spüren, die Anlieger dieser Straßen dürfen sich wie auf einer “Autobahn” fühlen und bewegen.
Ein Dank geht an die Politiker der Stadt Burgdorf, dass sie die längst fälligen Ausbesserungen dieser langgedienten Straßenzüge in der Weststadt nicht vergessen haben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
19.359
Kurt Battermann aus Burgdorf | 15.11.2014 | 13:14  
3.090
Alfred Donner aus Burgdorf | 15.11.2014 | 15:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.