Ein DANKESCHÖN nochmals an diese zwei Polizisten bei der Tierrettung im Burgdorfer Feld

Burgdorf: Hülptingsen |

RETTUNG EINES BUSSARD-BABYS


Es war ist zwar schon drei/vier Monate her: ich ging, wie immer, in unseren Wäldern nahe Hülptingsen spazieren, als ich plötzlich am Wegrand etwas sitzen sah. Als ich näher hinschaute, erkannte ich, dass es sich um ein Greifvogel-Baby handelte, welches aus dem Horst hoch oben in den Kiefern gefallen sein muss.
Ich ließ meinen Hund absitzen und besah mir das 'kleine' Vögelchen. Es schien unverletzt, aber sehr ängstlich zu sein. Während ich die Fleischfliegen wegscheuchte, die sich immer wieder auf die Augen des Vögelchen setzten, rief ich die Polizei an, um zu erfahren, was ich tun könnte.

Die Dame am Telefon verwies mich an die Feuerwehr, weil dort auch die Tierrettung sei, die dafür zuständig sei.
Folglich rief ich die Feuerwehr an, die mir jedoch erklärte, dass die Tierrettung einzig für Haus- und Nutztiere zuständig sei. Für Wildtiere sei die Polizei zuständig .

Nun rief ich erneut bei der Polizei an und berichtete von der Aussage der Feuerwehr. Am anderen Ende der Leitung versprach man mir nun, einen Wagen zu schicken.
Ich wartete also noch ca. 10 Minuten, dann brach ein Gewitter los, und ich musste nach Hause und den armen kleinen Wicht allein zurück lassen.

Doch dann klingelte mein Telefon, und ein Polizist aus der burgdorfer Wache erfragte den Fundort des Greifvogels.
Die Streifenpolizisten holten mich also Zuhause ab und fuhren mit mir zur Vogel-Fundstelle.
Dort luden sie den Kleinen in einen Katzentransportkäfig und brachten ihn weg. Jetzt sollte er inzwischen in einer Auffangstation angekommen sein.
Der Mini-Bussard darf weiter leben!!!!

DANKE auch an die Burgdorfer Polizei!
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.12.2014 | 00:51  
18.014
Elena Sabasch aus Hohenahr | 14.12.2014 | 13:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.