Wild-Festessen mit Europas prominentester Jazzband

Burgdorf: StadtHaus | Am Sonntag, 25. September 2016, laden die Jazzfreunde Altkreis Burgdorf und die Veranstaltungsservice Burgdorf GmbH zu einer Traditional Jazz Night mit Wild-Festessen ins StadtHaus Burgdorf, Sorgenser Straße 31, ein. Der einmalige Vorverkaufssonderpreis beträgt 38 Euro inklusive Menue. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf unter jazzfreunde-burgdorf(at)online.de und bei den Vorverkaufsstellen-Stellen in Burgdorf, Das Musikhaus in Burgdorf, Wallstraße 10, und in Lehrte beim Info-Stand im E-Center, Zuckerpassage.
Tischreservierungen werden für jeweils acht Personen angenommen. Einlass ist um 17 Uhr. Pünktlich um 18 Uhr wird das Drei-Gänge-Menue serviert Es gibt Waldpilzsuppe mit Brot, Wildgulasch mit Spätzle und Preiselbeeren sowie Waldbeerengrütze.
Ab 18:30 Uhr ist Einlass für Besucher ohne Festessen. Der Vorverkaufspreis-Preis beträgt 20 Euro. Diese Karten sind ab 25. August 2016 erhältlich.
Um 19 Uhr beginnt dann das anspruchsvolle Konzert mit Europas prominentester Dixieland-Revival-Band, der Dutch Swing College Band (Opens external link in new windowwww.dsc.nl), die ihre Europa-Tournee extra in Burgdorf unterbricht. Darauf sind die Jazzfreunde besonders stolz.
Am 5. Mai 1945 gründeten Studenten eine Combo, die sich als DSC Band zu einem weltweit bekannten Jazz-Ensemble entwickelt hat, das inzwischen mit Erfolg alle fünf Kontinente besucht hat. Die Band hat in den Nachkriegsjahren eine wichtige Pionierrolle gespielt und viele Jugendliche in ihren Bann gezogen - durch den Jazz.
Während ihres siebzigjährigen Bestehens erschien die Band unzählige Male im Fernsehen und in Filmproduktionen. Viele Größen aus der Jazzwelt wurden von der DSC Band begleitet. Der Einfluss der Band auf den niederländischen Jazz-Betrieb wurde allmählich so groß, dass man von einer "Haager Schule" sprach.
Auffällig ist, dass die Dutch Swing College Band sich nie als Show- und Flitter-Orchester profiliert hat. Den Musikern ist es stets gelungen, ihr Publikum mit vortrefflichen Jazz-Interpretationen zu fesseln, wobei billige Showelemente völlig fehlen. 1960 wurde die DSC Band zum Berufsorchester. Obwohl ihre Musik sich änderte und trotz vieler Umbesetzungen innerhalb des Orchesters, blieben die musikalischen Produktionen der DSC Band die Visitenkarte traditioneller Jazzmusik. Besonders Bandleader Peter Schilperoort (1946-55 und 1960-90) ist den Fans noch in guter Erinnerung. Jährlich gastierte die Band in Hannover. Jetzt liegt die DSC-Leitung bei Bob Kaper (cl, as). Weitere Solisten sind David Lukács (cl, ss, ts, bs), Keesjan Hoogeboom (tp), Maurits Woudenberg (tb), Ton van Bergeijk (gt, bj), Adrie Braat (b), Anton Burger (d) und Mike van den Beemt (PA).
Eine Eigenschaft der Band war stets ihr eigener, deutlich erkennbarer Stil. Das heißt eigene Interpretationen, Arrangements oder Kompositionen und keine Kopien von Aufnahmen alter amerikanischer Meister. Die Zusammensetzung der DSC Band beweist, dass der bewährte Name Dutch Swing College Band noch immer für professionelle Interpretationen des Oldtime-Jazz auf Weltniveau bürgt.
Weitere Termine der Jazzfreunde Altkreis Burgdorf sind am Sonnabend, 15. Oktober 2016 mit dem 5. Burgdorfer Boogie Woogie Festival, am Freitag, 4. November 2016 mit der Barrelhouse Jazzband, und am Sonnabend, 17. Dezember 2016, findet der 8. Christmas Blues statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.