"Lilys Leichen sind die besten!" - VVV-Theater Burgdorf spielt "Keine Leiche ohne Lily"

"Lily Piper"(links - Heike Busch) spricht mit der Ehefrau "Claire Marshall" (Simone Grickscheit) über das Geschehen im Büro ihres Chefs.
 
Die Sekretärin "Marian Selby" (Silke Köppe) wird von Inspektor "Harry Baxter" (Sven Müller) vernommen.
Burgdorf: JohnnyB. (Haus der Jugend) | Die Proben für die neue Komödie des VVV-Theater Burgdorf sind in der Endphase. In diesem Jahr spielt das Amateurtheater die Kriminalkomödie "Keine Leiche ohne Lily" von Jack Popplewell.
Der 1911 in Leeds (England) geborene Schriftsteller hat nicht nur Romane und Theaterstücke geschrieben, sondern auch Musik komponiert. Eines seiner bekanntesten Titel ist der Song "If I should fall in Love again". Dieser Schlager wurde nicht nur in England gefeiert, sondern auch in den USA, wo sich diese Nummer zu einem Evergreen mauserte.
Ermutigt durch die vielen Erfolge als Komponist und Schriftsteller, arbeitete Popplewell weiter und es entstand die Komödie "Dear Delinquent", die im Londoner Aldwych-Theatre zu einem Serienerfolg wurde und den Autor weit über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus bekannt machte. Die deutschsprachige Premiere der Komödie kam als "Brave Diebe" in Wien heraus. Innerhalb kurzer Zeit hatte sich das Werk auch die Gunst der deutschen Theaterbesucher erobert, zählte bald zu den meistgespielten Stücken. Im Laufe der folgenden Jahre erschienen einen Vielzahl weiterer 'Popplewells', die auch auf deutschen Bühnen reüssierten.
Den größten Erfolg aber hatte (und hat nach wie vor!) die Kriminalkomödie "Busybody", die als "Keine Leiche ohne Lily" von der in Hannover geborenen Grethe Weiser in Berlin kreiert wurde. Von der deutschen Fassung des Stückes existieren vier Versionen: 'Lily Piper' stellte ihre haarsträubende Logik und ihren kriminalistischen Spürsinn auf hochdeutsch, hessisch, niederdeutsch und schweizerdeutsch unter Beweis. Ein Rezensent schrieb einmal: "Lilys Leichen sind die besten." Jack Popplewell starb im November 1996.

Die Premiere von "Keine Leiche ohne Lily" ist am Freitag, 07.11.2014 um 20.00 Uhr im Theatersaal des JohnnyB. (Haus der Jugend), Sorgenser Straße 30, 31303 Burgdorf. Dort finden auch weitere vier Vorstellungen statt. Am Samstag, 08.11.2014, Freitag, 14.11.2014 und Samstag, 15.11.2014 um 20.00 Uhr. Eine Nachmittagsvorstellung (mit Kaffee/Tee und selbstgebackenem Kuchen) gibt es am Sonntag, 09.11.2014 um 15.00 Uhr. Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2 in 31303 Burgdorf. Die Eintrittspreise betragen im Vorverkauf 9,00 €, für Erwachsene, 7,00 € für Jugendliche. Mitglieder des Verkehrs- und Verschönerungsvereins erhalten im Vorverkauf eine Ermäßigung.
Da immer mehr Theaterinteressierte außerhalb Burgdorfs zu den Aufführungen erscheinen, gibt es auch die Möglichkeit „Online“ Eintrittskarten zu erwerben. Informationen hierzu stehen auf der Website www.vvvtheater.de unter der Rubrik „Karten/Spielort“.

Zum Inhalt:
Richard Marshall (Michael Kirstein) sitzt vor seiner Putzfrau Lily Piper (Heike Busch) - allerdings tot. Das schockt Lily weniger, denn viel hatte sie nie für ihren Chef übrig. Als der Polizist Goddard (Yannick Will) auftaucht, ist die Leiche verschwunden und die Probleme beginnen. Der sehr genervte Inspektor Harry Baxter (Sven Müller) wird von Lily als ein Freund aus der Jugendzeit erkannt. Das macht seine Ermittlungen über die verschwundene Leiche nicht einfacher.

Es gibt eine Menge Verdächtige und jeder hat ein Motiv. Da wäre die Ehefrau von Mr. Marshall, Claire Marshall (Simone Grickscheit). Sie hat einen Geliebten und Lily ist sich sicher, dass es der Prokurist Robert Westerby (Anias Ruff) ist. Somit hätte er auch ein Motiv. Die Sekretärin Marian Selby (Silke Köppe) ist in ihren Chef verliebt, allerdings wird diese Liebe nicht erwidert. Macht sie das zu einer Mörderin? Lily kann es nicht ausschließen. Aber das die quirlige junge Bürokraft Victoria Reynolds (Line Polomski) nichts damit zu tun hat, ist der Hobbypolizistin sofort klar.

Plötzlich steht die vermeintliche Leiche sehr lebendig in der Tür. Das lässt Lily nicht mit sich machen.
 Da war eine Leiche! Jetzt ist Lily in ihrem zwerchfellerschütternden Element.


Seien Sie dabei und amüsieren Sie sich bei dieser Kriminalkomödie.
Regie führt Christine Garms, Co-Regie Birgit Hübert.

Wenn Sie die VVV-Theatergruppe näher kennenlernen möchten, Sie Lust auf ein interessantes und abwechslungsreiches Hobby haben, sind Sie herzlich Willkommen. Ob als Schauspieler, Bühnenbauer, Techniker. Ob hinter, vor oder auf der Bühne. Interessierte begrüßt die Gruppe an jedem ersten Mittwoch im Monat (Außerhalb der Sommerferien) um 20.00 Uhr im JohnnyB. (Haus der Jugend) in Burgdorf zum "Monatstreff". Weitere Informationen unter www.vvvtheater.de oder direkt vor Ort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.