Faschingsstimmung beim Seniorencafe in St. Paulus . . .

. . . Heinz Höxtermann,vo., vom Caritas-Singkreis sorgte mit seinen Geschichten und Witzen für zusätzliche Stimmung beim Seniorennachmittag in St. Paulus . . .
Burgdorf: St.Paulus | . . . Am Sonntag, 02. März 2014 war es wieder einmal so weit . . .
Der Caritas-Singkreis der St. Nikolaus-Gemeinde sorgte für Faschingsstimmung beim Seniorencafe in St. Paulus Burgdorf.
Für kurze Zeit hielt das "Närrische Treiben" am Karnevalssonntag auch in der Seniorencafestube seinen Einzug.
Kein fulminanter Höhepunkt, wie in den zur Zeit "närrischen Hochburgen" Deutschlands, aber dennoch ein wunderschöner Nachmittag, der die vielen anwesenden Senioren beim Kaffeetrinken zum Mitsingen anregte.
Für die aktiven Mitglieder des Caritas-Singkreises ist es immer ein besonderes Erlebnis, wenn sie ihr musikalisches Können bei den Auftritten vorstellen dürfen.
Unterstützt und begleitet wird der Singkreis mit der kompetenten Gitarrenbegleitung von Petra Schulte. Durch ihren Elan bringt sie Schwung in die Gesangsdarbietungen.
Mit den Liedern wie,
"Die Sonne scheint bei Tag und Nacht, in Burgdorf beim Fasching. Der Himmel weiß wie man das macht . . .",
"Wenn das Wasser im Rhein goldner Wein wär . . .", "Wer soll das bezahlen, . . ."
"Wir kommen alle in den Himmel, . . ." usw.
begeisterte der Singkreis die zahlreichen Besucher.
Heinz Höxtermann, vom Caritas-Singkreis, sorgte zwischendurch mit seinen Geschichten wie, "Brief an den lieben Gott", "Gedanken eines Seniors" und Witze für zusätzliche Stimmung bei den Anwesenden.
"Ja dann geht's Humba Humba Humba Täterä, . . ." und das
"Burgdorf an der Aue-Lied . . .",
durften zum Abschluß nicht fehlen.
Mit einem begeisterten Beifall für den Caritas-Singkreis endete dieser stimmungsvolle Faschingsnachmittag im Seniorencafe bei St. Paulus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.