Ein stimmungsvoller Nachmittag in der "KulturWerkStadt", . . . mit dem Caritas-Singkreis . . .

. . . der Caritas-Singkreis von St. Nikolaus Burgdorf, bei seiner Darbietung, mit Gitarre, Petra Schulte . . .
Burgdorf: KulturWerkStadt | . . . Bereits am 2. Tag der Ausstellung . . .
"BRÜCKEN BAUEN". . . Miteinander-Füreinander . . . in der "KulturWerkStadt"
in Burgdorf , Poststraße 2
hatten die Veranstalter der VVV, Förderverein Stadtmuseum und die Stadt Burgdorf zu einem Beiprogramm für die Besucher eingeladen.

Der Caritas-Singkreis von St.Nikolaus Burgdorf sorgte mit seiner Darbietung für einen stimmungsvollen Nachmittag. Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement konnten sie die Besucher zum Mitsingen anregen.
Die Volkslieder wie z.B. " Schön ist die Welt . . .",
"Hab mein Wagen vollgeladen . . .",
"Winde wehn, Schiffe gehn . . ." und dem "Burgdorf an der Aue-Lied . . .",
. . . Die 1. Strophe lautet bekanntlich :

"Wo die Aue einen großen Bogen macht,
wo es öfter regnet als die Sonne lacht,
wo man frohe Menschen trifft auf jedem Pfad,
da ist unser Burgdorf, unsere Heimatstadt . . . ",

begeisterten die Zuhörer.
Nach dieser musikalischen Reise schloß der Caritas-Singkreis diesen gemütlichen Nachmittag in der "KulturWerkStadt" mit dem Schlußlied
"Möge die Straße uns zusammenführen . . ." ab.
Ein begeisterter Beifall der Besucher zwang den Singkreis zu einer Zugabe mit erneutem Singen des "Burgdorf an der Aue"-Liedes.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 26.03.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.