Der Vorhang öffnet sich bald! Das VVV-Theater Burgdorf spielt die witzig-ironische "Komödie für Geister"!

Charles Condomine im Gespräch mit seiner zweiten Frau Ruth.
 
Ruth (mittig) kann nicht glauben, was sie da sieht...
Burgdorf: JohnnyB. (Haus der Jugend) | Das VVV-Theater Burgdorf probt derzeit das Theaterstück „Komödie für Geister“ von Noël Coward. Der 1899 in England geborene und 1973 auf Jamaika verstorbene Sir Noël Coward war ein britischer Schauspieler, Schriftsteller und Komponist. Neben zahlreichen Rollen auf der Bühne und in Filmen schrieb er über 40 Theaterstücke. Zu seinen bekanntesten Bühnenwerken gehört das 1941 erstellte Stück „Blithe Spirit“ (auf deutsch unter den Namen „Fröhliche Geister“ und „Komödie für Geister“ veröffentlicht). Diese „geistreiche“ Komödie wurde unter dem gleichen Namen verfilmt und 1947 mit dem Oskar in der Rubrik „Beste visuelle Effekte“ ausgezeichnet. Das Bühnenwerk ist das wohl berühmteste Stück von Noël Coward, ein amüsantes Spiel um Wahrnehmung und Eifersucht bis weit über den Tod hinaus.

Die Komödie handelt von dem Schriftsteller Charles Condomine (gespielt von Sven Müller), der für seinen neuen Roman auf der Suche nach Material aus dem spirituellen Milieu ist. Also laden er und seine Frau Ruth (Katharina Ehlers) nicht nur das befreundete Ehepaar Violet und George Bradman (Simone Grickscheit und Anias Ruff), sondern auch das selbsternannte Medium Madame Arcati (Carmela Cantore) zu einer Geisterbeschwörung ein. Während sich Ruth und die Bradmans vor allem über den Hokuspokus der skurrilen Madame Arcati lustig machen, hört Charles während der Seance Stimmen und sieht sich plötzlich seiner verstorbenen Exfrau Elvira (Christine Garms) gegenüber.
Der Geist Elvira, der im weiteren Verlauf nur für Charles und das Publikum sichtbar ist, stellt sich nicht als flüchtige Erscheinung heraus, sondern drängt mit Vehemenz in Charles Leben und Ehe. Um für immer an Charles Seite sein zu können ist ihr jedes Mittel Recht. Ein Unternehmen mit fatalen Folgen, dass auch die Hausangestellte Edith (Erika Becker) zu spüren bekommt.

Die Premiere des unter der Regie von Oliver Kornrumpf erscheinende Bühnenstück ist am Freitag, 06.11 2015 um 20.00 Uhr im Theatersaal des Jugend- und Kulturhaus JohnnyB., Sorgenser Straße 30, 31303 Burgdorf. Dort finden auch weitere vier Vorstellungen statt. Am Samstag, 07.11 um 20.00 Uhr, am Sonntag, 08.11 2015 um 15.00 Uhr, sowie am Freitag, 13.11 und Samstag,14.11.2015, jeweils um 20.00 Uhr. Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2 in Burgdorf. Die Eintrittspreise betragen im Vorverkauf 9,00 € für Erwachsene und 7,00 € für Jugendliche. Mitglieder des Verkehrs- und Verschönerungsvereins erhalten im Vorverkauf eine Ermäßigung.
Da immer mehr Theaterinteressierte außerhalb Burgdorfs zu den Aufführungen erscheinen, gibt es auch die Möglichkeit „Online“ Eintrittskarten zu reservieren. Informationen hierzu stehen auf der Website www.vvvtheater.de unter der Rubrik „Karten/Spielort“.

Wenn Sie die VVV-Theatergruppe näher kennenlernen möchten, Sie Lust auf ein interessantes und abwechslungsreiches Hobby haben, sind Sie herzlich Willkommen. Ob hinter, vor oder auf der Bühne. Interessierte begrüßt die Gruppe an jedem ersten Mittwoch im Monat (Außerhalb der Sommerferien) um 20.00 Uhr im Jugend- und Kulturhaus JohnnyB. in Burgdorf zum "Monatstreff". Weitere Informationen unter www.vvvtheater.de oder direkt vor Ort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.