Canticum Novum singt Bachs Actus Tragicus

Wann? 20.02.2016 19:00 Uhr

Wo? Pankratiuskirche, Spittaplatz 1, 31303 Burgdorf DE
Burgdorf: Pankratiuskirche |

Aufführung mit Barock-Ensemble am 20. Februar in St. Pankratius und am 21. Februar in Wienhausen


„Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“: Diese berührende Kantate von Johann Sebastian Bach, auch bekannt als Actus Tragicus (BWV 106), wird am
Sonnabend, 20. Februar, um 19 Uhr in der St.- Pankratius-Kirche am Spittaplatz erklingen. Wiederholt wird das Konzert am 21.2.2016 um 17:00 Uhr in der St. Marien-Kirche in Wienhausen.
Ausführende sind der Kammerchor des Kirchenkreises Canticum Novum, Laura Dalla Libera und Simone Schmid (Blockflöte), Bastian Altvater
und Gabriele Nogalski (Viola da Gamba), Roswitha Conrad (Violone) und Tina Röber-Burzeya (Orgel). Als Solisten hat Kirchenkreiskantor Martin
Burzeya Sopranistin Ute Engelke, Altistin Claudia Erdmann, Tenor Jörn Lindemann und Bass Matthias Gerchen engagiert.
Bei der Aufführung dieses sehr nach innen gekehrten Bach-Werkes werden die Musiker als Kontrapunkt auch vier moderne Kompositionen darbieten. „Immortal Bach“ von Knut Nystedt nimmt Bachs „Komm, süßer Tod“ auf. Neben dem "Vaterunser" von Rudolf Mauersberger und einer Motette von Francis Poulenc gibt es auch etwas vom Burgdorfer Komponisten Alfred
Koerppen zu hören: die Evangeliums-Motette zur Versuchung Jesu aus „Das sich die Wüste wandelt“. Das nächste Konzert von Canticum Novum wird es, mit vollkommen anderer programmatischer Ausrichtung, erst 2017 geben.
Karten gibt es zum Preis von 10 Euro an der Abendkasse. Kinder, die noch nicht in die Schule gehen, haben freien Eintritt. Schüler, Studenten und Arbeitslose zahlen ermäßigt 7,50 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.