Auf dem Wege der Besserung. Termin fällt nicht aus!

Wann? 07.03.2015 20:00 Uhr

Wo? Black Horse, Bahnhofstraße 2, 31303 Burgdorf DE
(Foto: Werberohde)
 
Peter Petrel (Foto: Werberohde)
Burgdorf: Black Horse |

ACHTUNG!!! Der Termin wird auf Samstag den 7. November 2015 verlegt:

http://www.myheimat.de/burgdorf/kultur/auf-dem-weg...
(Textänderung am 20.01.2015)


Die Hamburger Kultband JAZZ LIPS und Jazzsänger Peter Petrel sind auf Einladung der Jazzfreunde am Samstag, den 7. März 2015, im Black Horse, Burgdorf, Bahnhofstraße 2.

VVK (16 Euro) im Musikhaus, Burgdorf, Wallstraße, und in Lehrte bei Bücherstube Veenhuis und Kiosk im E-Center Lehrte. Außerdem per E-Mail jazzfreunde-burgdorf@online.de.

Die Kontinuität der JAZZ LIPS ist erstaunlich - heute sind noch drei der Gründungsmitglieder dabei: Peter „Banjo“ Meyer, Günther Liebetruth (cl) und Wolf Delbrück (p). Hendrik-Jan Tjeerds-ma (tuba) kam vor 27 Jahren dazu und Norbert Wicklein (dr) swingt seit 21 Jahre mit. 2009 freuten sich die JAZZ LIPS über den Neuzugang von Thomas Niemand (tp) und im Herbst 2010 wurde Hauke Strebel (tb) vorgestellt.
Seit der Gründung haben sich die JAZZ LIPS mit ihrem hohen musikalischen Anspruch, ihrer ansteckenden Vitalität und der Vielfalt ihres Repertoires in der Jazz-Szene einen Ruf erworben, der weit über die Grenzen Deutschlands hinausgeht.
Ständig sind die JAZZ LIPS bemüht, neue Einflüsse aufzunehmen und alte, längst vergessen geglaubte Spielarten und Werke des Jazz wieder neu zu entdecken. Und wenn sie stilistischen Anleihen beim Jump ’n’ Jive, bei der groovenden Brassband-Musik des heutigen New Orleans, beim Swing oder beim kreolischen Martinique-Jazz machen – der Klang der Band bleibt unverwechselbar.
Jazzsänger Peter Sauer, der sich als Stimmungskanone Peter Petrel nannte, und die Jazz Lips um den legendären "Banjo-Meyer" begegneten sich früh.
Mit weichgespülter Jazzstimme sang Peter als Teil der Rentnerband „Hamburger Deern“ während der Glanzzeit der berühmten Hamburger Szene vor 40 Jahren. Die Jazz Lips waren die Katalysatoren dieser Szene: Ihre Mittwochabende in der Seglerbörse vereinten erstmals die Pistengänger, die später in Onkel Pö's Carnegie Hall wechselten. Daraus wurde schließlich ein deutschlandweites Phänomen mit Otto, Udo Lindenberg, dem dicken Willem und seiner Rentnerband, Axel Zwingenberger, Leinemann und Peter Petrel, der übrigens mit "How do you do" als Teil des Duos Windows einen Millionenerfolg landen konnte. Auch die Jazz Lips waren damals eine bundesweite Attraktion.
Jetzt treffen die Herren auf Wunsch der Jazzfreunde in Burgdorf wieder zusammen.

Am 2. Januar wurde Petrel mit dem Nord Award für sein Lebenswerk geehrt. Wenige Minuten nach der Preisverleihung erlitt Petrel einen Schwächeanfall und brach vor der Bühne bewusstlos zusammen.
Freunde und erste Gratulanten, u.a. Uwe Lost (Truck Stop) sowie Alfred Spor und Hans Appold (Die Melker), leisteten erste Hilfe und alarmierten den Rettungsdienst. Petrel wurde mit dem Rettungswagen ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht. Die Ärzte diagnostizierten einen leichten Schlaganfall.
Petrel geht es wieder besser. Er hat keine Sprachstörungen oder Lähmungserscheinungen.
Er hatte den Nord Award, der seit 2004 an norddeutsche, charismatische Persönlichkeiten verliehen wird, zuvor mit großer Freude aus der Hand von Beatclub-Ikone Uschi Nerke (70) entgegengenommen. „Das ist etwas Besonderes, weil diese Auszeichnung für mein Lebenswerk und nicht für einen einzelnen Erfolg steht. Außerdem ist es toll, die alten Recken einmal wiederzusehen“, freute sich der Musiker unmittelbar nach der Ehrung. Petrel hat sich vor allem als Jazz- und Schlagersänger („How Do You Do“, „Hamburger Deern“, „Ich fahr so gerne Rad“) einen Namen gemacht und war in den 80er-Jahren Mitglied der legendären Hamburger Rentnerband.
„Ich bin auch heute noch gern unterwegs“, bekannte der 74-Jährige nach der Preisverleihung. Zurzeit sei er auf Tour und werde wahrscheinlich auch seinen 75. Geburtstag im April nicht in Familie feiern, erzählte der Jazzer, der sich neben unzähligen anderen Auszeichnungen seit 2002 auch über die Ehrenbürgerschaft in der Jazz-Metropole New Orleans freuen kann.

(Text: Kulturverein Jazzfreunde Altkreis Burgdorf)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.707
Wilhelm Bauer aus Hannover-Südstadt | 15.01.2015 | 17:35  
36.714
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 15.01.2015 | 17:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.