vertrauen oder kontrollieren

5.Dez.2014; Schott
.
Mt 9, 27 Als Jesus weiterging, folgten ihm zwei Blinde und schrien: Hab Erbarmen mit uns, Sohn Davids!
28Nachdem er ins Haus gegangen war, kamen die Blinden zu ihm. Er sagte zu ihnen: Glaubt ihr, dass ich euch helfen kann? Sie antworteten: Ja, Herr.
29Darauf berührte er ihre Augen und sagte: Wie ihr geglaubt habt, so soll es geschehen.
30Da wurden ihre Augen geöffnet. Jesus aber befahl ihnen: Nehmt euch in Acht! Niemand darf es erfahren.
31Doch sie gingen weg und erzählten von ihm in der ganzen Gegend.

:
Wir Menschen müssen auch gegenseitiges Vertrauen haben, sonst können wir einander nicht in Wahrheit helfen. Vertrauen ist unendlich viel besser als Kontrolle und Planung, die zur Seelenlosigkeit, zur Ausdünnung des Herzens führen. Sagen wir: Ja, ich vertraue Dir, und ich glaube Dir ...
...
... kontemplation ... stille ...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.