Unterirdische Kirche

Als sich 1946 der Staub nach einer Sprengung im Bergwerk Kistineberg ( Schweden ) gelegt hatte, erschien auf der Felswand eine zwei Meter hohe Christusgestalt, die auf dem dunklen Gestein weiss und silbrig glänzte. Heute gibt es hier, 90 Meter unter der Erde, eine Kirche und ein Schaubergwerk an der Stelle, wo sich die Christusfigur zeigte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.