umarmen

Heiligstes Herz Jesu ich vertraue auf dich AMEN.
In jener Zeit
Mt 5, 1 als Jesus die vielen Menschen sah, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm.
2Dann begann er zu reden und lehrte sie.
3Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.
4Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.
5Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben.
6Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden.
7Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.
8Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen.
9Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.
10Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich.
11Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.
12aFreut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein.
:
In keiner anderen Religion gibt es diese Zusagen Gottes, diese Paradoxie: Die Trauernden sind seliggesprochen von Gott. Das mag situativ wenig helfen, aber es ist eine Handreichung Gottes Höchstselbst an mich und an den jeweiligen betroffenen Menschen, eine tröstende Umarmung des Allerhöchsten, der mich in seine Arme nimmt und an sein Herz drückt wie ein Kind ...
... kontemplation ... stille ...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.