Schuld

Jesuskind, nach einer Vision der Mater Eulalia Ravasio
12. Jun 2016; Hl. Leo III., Papst; Schott:
:
Ps 32, 1 Wohl dem, dessen Frevel vergeben
und dessen Sünde bedeckt ist.
2 Wohl dem Menschen, dem der Herr die Schuld nicht zur Last legt
und dessen Herz keine Falschheit kennt.
5 Ich bekannte dir meine Sünde
und verbarg nicht länger meine Schuld vor dir.
Ich sagte: Ich will dem Herrn meine Frevel bekennen.
Und du hast mir die Schuld vergeben.
7 Du bist mein Schutz, bewahrst mich vor Not;
du rettest mich und hüllst mich in Jubel.
11 Freut euch am Herrn und jauchzt, ihr Gerechten,
jubelt alle, ihr Menschen mit redlichem Herzen!
:
: Wenn man sich mit all seinen Sünden vor Gott hinstellt und ihn um Verzeihung bittet, wird Gott vergeben und das Herz reinigen. Dann wird Jubel sein und Freude und Gelöstsein, keine Falschheit, aber reinste Redlichkeit ...
...
... contemplatio ...
...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.