schrecklich

hl. Juan de la Cruz - Johannes vom Kreuz - Mystiker, Kirchenlehrer.
6.Aug.2014 Schott
Mt 17, 5 Noch während er redete, warf eine leuchtende Wolke ihren Schatten auf sie, und aus der Wolke rief eine Stimme: Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe; auf ihn sollt ihr hören.
6Als die Jünger das hörten, bekamen sie große Angst und warfen sich mit dem Gesicht zu Boden.
7Da trat Jesus zu ihnen, fasste sie an und sagte: Steht auf, habt keine Angst!
8Und als sie aufblickten, sahen sie nur noch Jesus.
9Während sie den Berg hinabstiegen, gebot ihnen Jesus: Erzählt niemand von dem, was ihr gesehen habt, bis der Menschensohn von den Toten auferstanden ist.
:
Eine Offenbarung Gottes ist dem Menschen schrecklich, da er das Wesen Gottes nicht hat. Der Mensch ist hilflos in dieser Überfülle des Wahr-Nehmens und Schauens, und Jesus berührt ihn und sagt: Habt keine Angst. Und - alles ist wie zuvor! Nach Zeiten kommt Zweifel, doch wir wissen: So war es! Und halten daran fest ...
... stille ...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.