Interessant für Hundebesitzer und andere Menschen: wie es in der Hundefutter-Gerüchteküche brodelt

Wie auch bei der Herstellung und beim Erwerb von "Menschenfutter", ist auch das Tierfutter immer umstritten und von Gerüchten und Wahrheiten umgeben.
Natürlich will jeder Hundebesitzer für seine Fellnase nur das Beste. Man macht sich Gedanken über seine Ernährung, wie auch um die eigene. Häufig ist man verunsichert. Manchmal wir man ausgelacht, manchmal beschimpft... aber manchmal findet man auch Zuspruch.
Die Ernährung der pelzigen Vierbeiner ist nicht weniger kompliziert, als unsere eigene. Die Industrie hat das Monopol. Die Industrie benutzt die Werbung, und wir Hundehalter sollen alles glauben und dann entscheiden.

Was ist nun besser: Dosenfutter (wenn ja, welches?), Trockenfutter (wenn ja, welches?), selber kochen und/oder Essensreste vom Tisch der Zweibeiner oooder womöglich die Versorgung mit Frischfleisch (B.A.R.F.„biologisch artgerechte Rohfleischfütterung“ genannt) ?


Die Entscheidung ist schwer, und häufig ist man überfordert mit dieser Frage.

Meine persönliche Meinung ist, dass die Hundehalter das selber nach dem Bauchgefühl entscheiden sollten, genau wie man die menschliche Ernährung ("Allesesser, Vegetarier, Veganer, Frutarier oder was auch immer) jedem Einzelnen überlassen sollte. Man muss das mit seinem eigenen Gewissen und Wissen vereinbaren können und dabei die Gesundheit im Auge behalten.

Aber gerade, was die Dosenfütterung betrifft häufen sich die Gerüchte über die Wahrheit und Lügen der Zusammensetzung der Nahrung. Ich habe mal diese höchst interessante Seite entdeckt:

https://www.pedigree.de/ueber-pedigree/mythen-und-fakten?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=apr01&utm_content=small03


Diese Firma versucht sich zu rechtfertigen. Da hatte es jemand ziemlich eilig eine Rechtfertigung zusammen zu schrieben... Anhand der massig vielen Fehler erkennt man “Sorgfalt“ und Eile.

Trotzdem: Ich glaube denen nicht. Aber das ist MEINE Sache....

Zum genannten Hundefutter. Wir haben nun festgestellt, dass in dem genannten Dosenfutter nur 4 Prozent Fleisch enthalten sein soll, was sind dann die restlichen 96 Prozent ?
Es gehören keine Füllstoffe, Getreide, Lockstoffe, Zucker oder Salz in das Hundefutter. Lockstoffe erhöhen den Umsatz !
Zum Trockenfutter möchte ich sagen, es hängt von der Zusammensetzung ab, generell ist es praktischer, da man das Wasser aus der Leitung dazugeben kann. In den Dosen ist es enthalten. Bei der Fütterung von Trockenfutter sollte der Hund ausreichend trinken ( Nieren ! )

Die Rechtfertigung der Firma kommt mir seltsam vor. Es gibt unzählige Futterhersteller und jeder sagt von sich , er sei der Beste. Natürlich entsteht ein Kampf, wie überall auf dem Markt. Dem Kunden wird viel erzählt, wenn der Tag lang ist. Aber wir können es nicht nachprüfen, also ist es somit eine

Vertrauensfrage

.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
2.965
Gabriele Schulz aus Laatzen | 20.11.2014 | 10:26  
1.454
Christine Gross aus Burgdorf | 20.11.2014 | 10:28  
237
Oliver Suppelt aus Burgdorf | 20.11.2014 | 10:39  
54.260
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.11.2014 | 16:35  
562
Giacomo D. aus Erlangen | 20.11.2014 | 18:16  
1.454
Christine Gross aus Burgdorf | 20.11.2014 | 21:34  
54.260
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.11.2014 | 01:17  
562
Giacomo D. aus Erlangen | 21.11.2014 | 08:35  
1.454
Christine Gross aus Burgdorf | 21.11.2014 | 15:40  
1.454
Christine Gross aus Burgdorf | 21.11.2014 | 15:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.