gerecht

Tagesgedanke. Schott Messbuch, erzabtei-beuron.de
:
1 Joh 3, 7 Meine Kinder, lasst euch von niemand in die Irre führen! Wer die Gerechtigkeit tut, ist gerecht, wie Er gerecht ist.
8Wer die Sünde tut, stammt vom Teufel; denn der Teufel sündigt von
Anfang an. Der Sohn Gottes aber ist erschienen, um die Werke des
Teufels zu zerstören.
9Jeder, der von Gott stammt, tut keine Sünde, weil Gottes Same in ihm bleibt. Er kann nicht sündigen, weil er von Gott stammt.
10Daran kann man die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels
erkennen: Jeder, der die Gerechtigkeit nicht tut und seinen Bruder nicht liebt, ist nicht aus Gott.


~
Wenn ich einen Menschen schmähe und über ihn herabwürdigend rede, begehe ich Unrecht; denn auch jener ist Kind Gottes. Alles üble Denken, ungutes Sprechen und ungutes Handeln ist nicht von Gott. Auch dem Feind darf nicht Ungutes entgegengebracht werden. Es ist eine innere
Haltung, die ich einüben muss, und die im Sinne der Bergpredigt ist.
Achtung zollen gegenüber jedem Menschen ...
...
... kontemplation ... stille ...
...

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.