erkennen

Spr (Prov) 2, 1 Mein Sohn, wenn du meine Worte annimmst und meine Gebote beherzigst,
2der Weisheit Gehör schenkst, dein Herz der Einsicht zuneigst,
3wenn du nach Erkenntnis rufst, mit lauter Stimme um Einsicht bittest,
4wenn du sie suchst wie Silber, nach ihr forschst wie nach Schätzen,
5dann wirst du die Gottesfurcht begreifen und Gotteserkenntnis finden.
6Denn der Herr gibt Weisheit, aus seinem Mund kommen Erkenntnis und Einsicht.
7Für die Redlichen hält er Hilfe bereit, den Rechtschaffenen ist er ein Schild.
8Er hütet die Pfade des Rechts und bewacht den Weg seiner Frommen.
9Dann begreifst du, was Recht und Gerechtigkeit ist, Redlichkeit und jedes gute Verhalten.
:
Ist da jemand, der nicht nach Weisheit sucht? Dieses Suchen ist das innerste Wesen des Lebens. Man lernt Gottesfurcht, die unendliche Hochachtung vor Gott wie vor einer allerhöchsten Persönlichkeit. Und das ist dann, immer tiefer in das Geheimnis hineingehend, LEBEN, Gottes-Erkenntnis, wie ER uns erkannt hat seit Ewigkeiten ...
... kontemplation ... stille ...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.