dann - und jetzt

Lk 9, 51-56 Du hast die Macht Feuer auf die Sünder zu werfen. Jesus verbietet dir das zu tun. Was machst du?
.
Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Mögen doch alle Menschen und alle Kreaturen, alle Völker auf Deinen Weg geleitet werden, hin zu Deinem Leben und zu Deiner Wahrheit, und zu Deiner Liebe ... AMEN

*
:
12.Okt2014 Schott
An jenem Tag
Jes 25, 6 wird der Herr der Heere auf diesem Berg - dem Zion - für alle Völker ein Festmahl geben mit den feinsten Speisen, ein Gelage mit erlesenen Weinen, mit den besten und feinsten Speisen, mit besten, erlesenen Weinen.
7Er zerreißt auf diesem Berg die Hülle, die alle Nationen verhüllt, und die Decke, die alle Völker bedeckt.
8Er beseitigt den Tod für immer. Gott, der Herr, wischt die Tränen ab von jedem Gesicht. Auf der ganzen Erde nimmt er von seinem Volk die Schande hinweg. Ja, der Herr hat gesprochen.
9An jenem Tag wird man sagen: Seht, das ist unser Gott, auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt, er wird uns retten. Das ist der Herr, auf ihn setzen wir Hoffnung. Wir wollen jubeln und uns freuen über seine rettende Tat.
10aJa, die Hand des Herrn ruht auf diesem Berg.
:
Die Worte des Propheten Jesaja haben Gewicht. Hier ist eine Prophetie von Gott, ein wesenhaftes Wahr-Reden aus der Tiefe aller Wirklichkeiten, aller Realitäten. Alle Rätsel werden aufgedeckt, alles Unbekannte wird bekannt, und am Ende wird unendliche Freude sein, ein großes Festmahl mit wunderbaren Speisen und köstlichem Wein. Mögen wir Menschen doch alle auf die Pfade Gottes gelangen, zu Seiner Wahrheit, zu Seinem Leben, hier und jetzt ...
... kontemplation ... stille ...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.