Aufschneider

Wenn ich ein Brot kaufe, lasse ich es nicht vom Bäcker schneiden, es gehen mir zu viele Körner verloren und überhaupt schneide ich lieber selber auf.

Es gibt verschiedene Arten des Schneidens von Brot, viele habe eine elektrische Brotmaschine oder aber eine handbetriebene Maschine. Ich schneide das Brot auf einem Brett mit dem Messer in Scheiben und zwar soviele wie ich essen möchte.

Meine Mutter nahm den Brotlaib an die Brust, segnete es mit einem gedachten Kreuz und schnitt dann die Scheiben ab.

Da möchte ich aber unsere heutigen Frauen mit ihren künstlich aufgeblasenen Busen sehen und auf diese Art Brot abschneiden. Das kann leicht ins Implantat gehen und dann ist aber die Luft raus.

Überhaupt spielt das Brot im Leben eine große Rolle z.B. bei der Geburt oder Taufe wurde Brot/Gebäck als Geschenk überreicht. Das sogenannte Gevatterbrot (Brotgeschenk der Paten) sollte vor Unheil schützen.

Bei einer Brautwerbung wurde gemeinsam (Braut und Bräutigam) ein Brot aufgeschnitten und verzehrt als Sinnbild der Verlobung.

So bekommt der "Aufschneider" in der heutigen Zeit eine ganz andere Bedeutung.

Beim Tod/Begräbnis wurden Brot- und Gebäckspenden verteilt, auch die Armen bekamen ihren Anteil. Dem Boten (Leichenbitter) wurde bei der Einladung zur Leichenfeier Brot überreicht.

Auch bei der Totenwache wurde ein Laib Brot gereicht mit der Bitte: Schneid ab und iß von seinem Brot, damit ihr euch in der anderen Welt erkennt.

Also denkt daran Brot ist ein ganz besonderes Stück Kultur

http://www.brotkultur.de/historische-informationen...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
3.733
Uwe Roßberg aus Garbsen | 08.01.2015 | 13:15  
10.970
Aurum deSeke aus Burgdorf | 08.01.2015 | 15:32  
54.260
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.01.2015 | 01:21  
19.329
Kurt Battermann aus Burgdorf | 09.01.2015 | 18:49  
10.970
Aurum deSeke aus Burgdorf | 09.01.2015 | 21:17  
19.329
Kurt Battermann aus Burgdorf | 10.01.2015 | 11:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.