arm reich

Judith, Altes Testament.
7. Sep 2016; Hl. Judit, Heldin; Schott:
:
TAGESGEBET
Unser Herr Jesus Christus hat gesagt:
„Selig, die vor Gott arm sind;
denn ihnen gehört das Himmelreich.“
Darum bitten wir:
Gott, unser Vater.
Bewahre uns vor der Gier nach Reichtum und Macht.
Gib, dass wir alles, was uns anvertraut ist,
recht gebrauchen.
Lehre uns, dass die Liebe unser größter Reichtum ist ­
die Liebe, die du uns schenkst
und die wir einander erweisen.
Das gewähre uns durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit mit dem Heiligen Geist
lebt und herrscht von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen .
:
: Die Liebe, die gegenseitige Achtung und Wertschätzung, die gegenseitige Achtsamkeit - alles das ist unendlich viel wichtiger als Besitz. Denn unsere Armut vor Gott ist zu verinnerlichen. "Wir alle sind Bettler, das ist wahr." (M. Luther) . Und in diesem Armsein sind wir in-Gott und somit in Wahrheit reich ...
... contemplatio ...

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.